Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Silke Ziegler

Im Angesicht der Wahrheit

Rückkehr ins Roussillon

Rezension Copyright 2018 by Ute Spangenmacher
für bookola.de
im angesicht der wahrheit
Verlag: Grafit Verlag
Taschenbuch, 507 Seiten
ISBN: 978-3894254919
€ 13,00 empf. VK-Preis
Hier bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung

Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihre Heimat verlassen und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Aber als ihre Großmutter Estelle ein kleines Hotel vermacht, kehrt sie nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken.

Schnell treffen die ersten Gäste ein und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht. Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt – das Datum der schlimmsten Nacht in Estellles Leben.

 

Meine Meinung

Estelle hat die Auberge liebevoll renovieren lassen und alles neu eingerichtet. Tom, der gutaussehende Nachbar, hilft bei den Feinarbeiten. Da er mit einer Frau und zwei Kindern zusammenlebt, wähnt sie ihn verheiratet. Aber auch Estelle hat ein Kind dabei, Noah, beinahe 18 und der Sohn einer Freundin, für den sie die Vormundschaft nach deren Tod übernommen hat.

Dann fangen die Morde an. Die Polizei weiß nur, dass Estelle am nächsten Tag eine Anzeige aufgab, die ihr Vater kurz darauf zurücknahm. Die Akte wurde versiegelt und Estelle weigert sich, zu der Nacht irgendetwas zu sagen. Zudem hat sie in der Auberge ein Buch gefunden, in dem ihre Oma ihr erzählt, warum sie glaubt, Schuld an dem Geschehen vor achtzehn Jahren zu sein. Dieses Buch liest Estelle in Etappen und so erfährt auch der Leser nur in kleinen Happen, was damals passiert ist.

Auch wenn man es sich schon denken kann, was damals passiert ist: das ganze Ausmaß erfährt man ziemlich am Ende der Geschichte.

Fazit:

Sehr spannend und beeindruckend geschrieben. Irgendwie schafft es Silke Ziegler jeden der Beteiligten so zu beschreiben, das man sofort weiß, ob sie die Guten oder Bösen sind. Nur bei einer Person macht sie es genau umgekehrt. Sehr clever!

Absolut genial. Wenn auch wohl eher ein Thriller denn ein Krimi, da die psychischen Aspekte hier doch sehr schwer wiegen.

Absolut lesenswert!!!

 

 

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla