Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg
Silke Ziegler

Im Schatten des Sommers

Spurensuche im Roussillon

Rezension Copyright 2016 by Ute Spangenmacher
für bookola.de

Verlag: Grafit Verlag
Taschenbuch, 507 Seiten
ISBN: 978-3894254810
€ 12,00 empf. VK-Preis
Hier bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung

Sophia Mildner erhält einen Anruf der französischen Polizei. Bei einem Autounfall ist ei bislang nicht identifizierter Mann schwer verletzt worden. Er hat tiefe Schnittwunden am Oberkörper und trägt ein altes Foto bei sich – die Frau darauf ist niemand anderes als Sophias Mutter. Nach über zwei Jahrzehnten hat sich damit eine Spur ergeben die ds ungeklärte Verschwinden von Sophias Familie aufklären könnte.

Sie bricht an die südfranzösische Küste auf – und gerät sofort mit dem ermittelnden Polizisten Nicolas Rousseau aneinander. Dabei verbindet die beiden mehr, als sie ahnen…

Ein packender Fall und eine bewegende Liebesgeschichte vor der atemberaubenden Kulisse Südfrankreichs!

 

Meine Meinung

Sophia reist mit ihrem Hund Tim nach Frankreich. Nachdem sie mit dem Comissaire aneinandergerät, ist für beide der Fall klar: Sie können sich nicht leiden! Trotz alledem wird Sophia in die Ermittlungen mit einbezogen und kann auch manchmal recht hilfreich sein. Nachdem sie den unbekannten Mann nicht als ihren Vater erkennt, versuchen die Polizisten fieberhaft, irgendeinen Anhaltspunkt zu finden, an dem sie ansetzen können. Sophia versucht anhand eines Bildes des Elternhauses ihrer Mutter dieses ausfindig zu machen, was ihr auch gelingt. Und schon gibt es die ersten Lichtblicke. Immer näher kommen sie dem Geheimnis um Sophias Familie und auch Nicolas und Sophia nähern sich immer weiter an.

Da kann man nicht mehr schreiben, sonst verrät man zu viel. Auf jeden Fall habe ich schon lange kein Buch mehr gelesen, dass so spannungs- und emotionsgeladen ist wie dieses. Man möchte es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch wenn einen anfangs die Sprünge, die es zwischen dem was Sophia erlebt und dem, was ein gewisser Antoine erlebt, schon etwas verwirren. Schließlich gibt es über sehr lange Zeit keinen wirklichen Zusammenhang zwischen beiden. Aber alles klärt sich auf.

Sophia ist im Zwiespalt zwischen der Familie, die sie bisher als ihre einzigen Verwandten angesehen hat, also ihrer Tante Tabea und ihrer Oma, beide mit ihrem Vater verwandt,  und natürlich auch dem jetzigen Leben, das so viele Veränderungen mit sich bringt. Sie gewinnt immer wieder neue Erkenntnisse über ihre Mutter und auch über deren Familie.

Sophias Hund Tim habe ich deshalb erwähnt, weil er eine wichtige Rolle im menschlichen Miteinander spielt. Denn Tim schließt Nicolas von anfang an ins Herz, während Sophia gar nicht weiß, warum der Hund einen Mann umwirbt, der so gar kein Interesse an ihm zeigt. Außerdem spielt er auch bei der Auflösung des Falles eine nicht unwichtige Rolle.

 

Fazit:

Das ganze ist so spannend geschrieben, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und obwohl es am Ende doch sehr emotional wird und ich da eigentlich nicht so sehr auf Herzschmerz und so stehe, muss ich zugeben, dass mir dieses Ende die Tränen in die Augen trieb. Absolute Ausnahme! Das passiert mir nur selten und gibt Extrapunkte. Sophia und Nicolas sind so überzeugend dass man ihnen sofort alles abkauft. Auch diese ganze Nummer, dass sie immer verleugnen, etwas füreinander zu empfinden auch wenn es alle anderen schon längst wissen. Selbst Nicolas‘ Schwester, die das Downsyndrom hat, merkt schon viel früher als er, dass er sich verliebt hat.

Superspannend! Superemotional! Garantiert genialer Lesespaß!

 

Copyright 2019 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla