Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header4.jpg

Amanda Hocking

Watersong Band 1
Sternenlied

Rezension © 2013 by Karina (BuchFluesterer) für BookOla.de

Amanda Hocking: Watersong - Sternenlied
Verlag: CBT Verlag
Originaltitel: Watersong # 1 - Wake
Originalverlag: St. Martin's Press US
Übersetzung: Violeta Topalova, Anja Hansen-Schmidt
Ab 13 Jahren
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten
ISBN: 978-3-570-16159-3
€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Kurzbeschreibung
Wer ihrer Schönheit verfällt, verwirkt sein Leben.

Sie sind schön. Sie sind stark. Und gefährlich. Penn, Lexi und Thea ziehen alle Blicke auf sich – sie aber haben nur Augen für Gemma. Immer tiefer ziehen die geheimnisvollen Fremden Gemma in ihren betörenden Bann. Doch dahinter lauert eine Welt, die faszinierender, abgründiger und tödlicher ist als alles, was Gemma je erlebt hat …

Die 16-jährige Gemma liebt das Meer. Und sie liebt ihren besten Freund Alex. Der Sommer verspricht perfekt zu werden – bis die geheimnisvollen Mädchen Penn, Lexi und Thea auftauchen und Gemma in ihren Bann ziehen. Nach einer gemeinsamen Partynacht fühlt Gemma sich wie ausgewechselt: stärker, schneller und schöner als je zuvor. Was ist passiert? Als sie die Wahrheit erfährt, ist es bereits zu spät: Die verführerische Welt der Sirenen lockt Gemma unaufhaltsam in die tödlichen Tiefen des Meeres ...

Meine Meinung:

Als das Buch ankam und ich es aus dem Umschlag auspackte, machte ich eine spannende Entdeckung. Es war in Folie gewickelt, ist ja nichts besonderes, doch als ich es aus der Folie nahm, fing es an zu schimmern. Und zwar als würde sich Licht im Wasser brechen. Der Umschlag schillerte wie Wellen, in den schönsten Farben des Regenbogens. Ein bisher einmaliges Cover und es passt perfekt zur Geschichte.
Diesmal handelt es sich um Wasserwesen. Gemma ist eine ausgezeichnete Schwimmerin und liebt es nachts im Dunkeln im Meer zu schwimmen. Wenn ihr mich fragt, doch eher unreif, wenn man bedenkt, das ja doch schon Mädchen verschwunden sind. Harper, ihre Schwester, ist eher pragmatisch, ständig macht sie sich Sorgen um sie. Das kann mitunter ein bißchen nerven, doch die Hintergründe werden zügig erklärt, so daß man sie dann auch versteht.
Drei wunderschöne Mädchen spielen ein große Rolle, sie sind von Anfang an dabei. Penn die Anführerin der Gang, steht immer im Mittelpunkt. Auch Gemma verfällt den Mädchen. Und wird von ihrer Schwester am nächsten Tag am Strand gefunden. Dem Anschein nach völlig betrunken. Doch Gemma beteuert nichts getrunken zu haben, außer einem Schluck aus einer kleinen Flasche. Alex, Gemmas Freund, und Daniel, der dem Charme der Mädchen an sich abblitzen lässt, stehen den Schwestern zur Seite.
Amanda Hocking hat es mal wieder geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Das ist ihr bereits bei Tochter der Tryll gelungen. Obwohl ich sagen muss, der Schreibstil bei Sternenlied war deutlich flüssiger und die einzelnen Figuren, fügen sich sehr gut in die Geschichte ein. Allerdings lässt das Cover nicht auf so eine Geschichte schließen. Ein tolles Unterwasserbild und die schimmernde Farbe.
Meiner Meinung nach kann eine Geschichte auf deren ersten Seiten, schon die Wörter Blut, Hunger, Timing, und vollbracht geschrieben sind, nicht so schlecht sein. Und ich hatte recht, zumindest für mich. Es zeigt das Leben eines normalen Mädchens, aber auch die dunkle Seite von Wassermenschen. Wie die Geschichte ausgeht, und ich kann euch sagen, es ist gemein, müsst ihr schon selber lesen. Aber das schürt die Vorfreude auf die folgenden Teile.
Ein erfrischender und spannender Anfang einer sehr mystischen und fantastischen Geschichte. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. Und wer noch nichts von Amanda Hocking gelesen hat, das wäre ein guter Einstieg und die Wartezeit zum Folgeband, kann man sich mit Tochter der Tryll verkürzen.

Fazit:
Von mir gibts dafür 4 von 5 Wassertropfen.
Copyright 2019 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla