Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header5.jpg
Joachim Masannek
Honky Tonk Pirates
Band 1
Das verheißene Land
Rezension © 2011 by Ute Spangenmacher für BookOla.de
Honky Tonk Pirates - Das verheißene Land

Illustrationen Susann Bieling
Ab 10 Jahren
Hardcover, 224 Seiten
Mit s/w Vignetten
ISBN: 978-3-570-15265-2
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 16,90
Verlag: cbj

Kurzbeschreibung:

Berlin, 1760: Der clevere Waisenjunge Will kämpft als raffinierter Meisterdieb ums tägliche Überleben – und knöpft den Reichen so manchen Taler ab. Dabei hat er nur ein Ziel vor Augen: Er will Pirat in der Karibik werden!

Sein Wunsch scheint sich zu erfüllen, als er dem düsteren Baron de Talleyrand einen Teil eines geheimnisvollen Amuletts stibitzt und dieser ihn daraufhin auf die Pirateninsel New Nassau verschleppt! Doch nicht nur der Baron, sondern auch eine gefährliche Piratenhorde ist dort auf der Suche nach dem zweiten Teil des Amuletts, das zu einem sagenumwobenen Schatz führen soll. Die einzige Hoffnung für Will und seinen Freund Jo ist die wunderschöne und verwegene Piratin Honky Tonk Hannah. Doch man kann niemandem trauen, denn: Pirat bleibt Pirat. Und so beginnt eine atemberaubende Jagd...

Meine Meinung:

Die Geschichte an sich ist nicht schlecht, auch wenn mir schleierhaft ist, warum der Anfang ausgerechnet in Kriegszeiten angesiedelt sein muß. Aber der Teil, in dem Will endlich mit seinem Freund Jo zu den Piraten kommt, ist schon ziemlich spannend, wenn auch für meine Begriffe etwas zu brutal. Etwas weniger Schlachtgetümmel wäre nicht schlecht gewesen und hätte der Geschichte bestimmt keinen Abbruch getan. Was mich beim Lesen und vor allem beim Vorlesen am meisten gestört hat, waren die doch sehr häufig auftretenden SEHR langen Sätze. Viel zu lange. Da weiß man ja am Ende eines Satzes gar nicht mehr, wie er angefangen hat. Das ist ziemlich bescheiden und gehört definitiv nicht in ein Kinder- oder Jugendbuch.

Bewertung:

2 von 5 Piratensäbeln

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla