Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg

Nicole Rensmann

Gewebewelten

Rezension Copyright 2020 by Ute Spangenmacher für bookola.de

Taschenbuch: 230 Seiten
Verlag: Atlantis Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3864027000
zur Homepage der Autorin
 
Preis: 16,90 € (D)

Kurzinhalt:
Zwei Mädchen, drei Jungs – fünf unterschiedlichste Charaktere und eine Aufgabe, die sie gemeinsam bewältigen müssen. Bei der Aufräumaktion im Archiv finden sie einen Teppich, der sie zwingt die Wahrheit zu sagen und die Teenager in seine Welt zieht – eine Welt, die nur durch die eigenen Gedanken existieren kann. Das stellt sie vor eine Herausforderung, denn Timo ist ein arroganter Arsch, Lisa eine Zicke, Tobias isst unentwegt Süßigkeiten, René ist blind, und Jana hat Diabetes. Niemand weiß, wie sie dieses Abenteuer lebend überstehen sollen. Aber sie sind nicht allein, Mysterkilus Secritunum, ein alter weiser Mann, einst Hüter der Magie, lebt mit seinem Drachen Pedenius schon lange in der Teppichwelt. Doch seitdem die Teenager in seine Gedankenblase eingedrungen sind, ist nichts mehr wie es war. Und da sind noch die Handlanger des Todes, die Myst verfolgen, um seinen Lebensfaden zu durchtrennen.


Meine Meinung:

Diese fünf Teenager passen wirklich nicht zusammen. Obwohl Timo und Lisa ein Paar sind.

In der Teppichwelt geraten sie in die unterschiedlichsten gefährlichen Situationen, die sie durch ihre eigenen Gedanken auslösen. Und jeder der fünf reagiert anders darauf. Lisa wird immer zickiger, Tobias isst anfangs immer mehr, bis er plötzlich keinen Hunger mehr hat. René wird immer selbstsicherer, Jana kämpft noch mit ihrer Diabetes und Timo ist plötzlich nicht mehr so arrogant und kümmert sich auffällig um Jana.

Dann treffen sie auf Mysterkilus, der versucht, sie mit der Teppichwelt vertraut zu machen. Doch dann kommen auch die Handlanger des Todes in der Gedankenblase an. Die Teenies und Myst müssen nun endgültig zusammenarbeiten, wenn sie da lebend wieder rauskommen wollen.

Ein sehr cooles Buch. Da ist viel Fantasy aber auch sehr viel Realität drin. Die Jugendlichen müssen lernen, sich auf die anderen zu verlassen, ihnen zu vertrauen und eigene Empfindlichkeiten hintenan zu stellen.

Ein sehr interessantes Buch, in dem der/die eine oder andere sich bestimmt wiederfinden wird.

 

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla