Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Andreas Gößling
Supernatural Secret Agency
Die Rache der Vampirgeister: Band 2
Rezension © 2012 by Martin Wagner für BookOla.de
geheimagent_vampirgeister
Taschenbuch, 431 Seiten
ISBN: 978-3-570-30699-4
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50
Verlag: CBT Verlag

Kurzbeschreibung

Er ist halb Mensch, halb Geist. Er ist ein magischer Geheimagent. Und seine Mission ist lebensgefährlich. Denn nur er kann vermitteln – zwischen unserer Welt und legendären fantastischen Reichen.

Transsylvanien: Nach seiner lebensgefährlichen Mission bei den Elfen bekommt Arvid es nun mit den Vampirgeistern zu tun. Ihre Forderung: das Schloss des Grafen Dracul in eine Gedenkstätte zu verwandeln. Dabei war Dracul entgegen aller Legenden gar kein Untoter, sondern ein höchst lebendiger Tyrann! Die Supernatural Secret Agency wird misstrauisch: Schmieden die Vampirgeister in Wahrheit ganz andere Pläne? Mit dem neuesten magischen Equipment ausgestattet, muss Arvid Licht ins Dunkel bei den Blutsaugern bringen.

Meine Meinung:
In den letzten Jahren gibt es eine wahre Flut an Büchern, Filmen und Serien, die sich mit Vampiren in Haupt- und Nebenrollen beschäftigen. Bei einigen würde sich der gute alte Graf Dracula im Grabe herumdrehen, bei anderen nur mit dem Kopf schütteln und bei wieder anderen vielleicht sogar gerne selbst mitspielen. Vampire sind einfach überall und es sieht nicht aus, als würde sich das in den nächsten Jahren ändern.

Dass Vampire in der Literatur so erfolgreich sind, hat scheinbar auch Andreas Gößling bemerkt und den zweiten Band seiner „Supernatural Secret Agency“ mit dem Protagonisten Arvid und seinen beiden Begleitern A und O diesem Thema gewidmet. „Die Rache der Vampirgeister“ lautet der Titel des bei cbt erschienen Jugendbuches aus deutschen Landen. Diesmal wird Arvid nach Rumänien, genauer Transsylvanien gebracht und muss sich dort mit Blutsaugern unterschiedlichster Art herumschlagen.

Wie bereits im ersten Band, ist es auch eine entführungsähnliche Szene, die Arvid von einem tristen Ausflug mit der Schulklasse erlöst. Ab diesem Moment geht es für Arvid nur noch drunter und drüber, denn ein paar Vampire fordern die Wiederherstellung einer Burg, in der angeblich einmal Graf Dracula gelebt hat. Wieder einmal scheint es dabei um viel mehr zu gehen, vielleicht sogar um die Weltuntergangsmaschine. Nachdem Arvid, der seine Kräfte, die ihm als Halbgeist zur Verfügung stehen, mittlerweile etwas besser beherrscht, sich einen ersten Eindruck von der Lage machen konnte, wird er auch gleich in ein Netz voller Intrigen hineingezogen, in der drei Vampirgruppen glauben die Fäden ziehen. Natürlich steckt mehr dahinter und es kommt, wie es kommen muss, die Vampire laufen Amok und nur Arvid scheint das Ganze zu durchschauen. Neben all dem Trubel hat Arvid aber noch genug Zeit einem weiblichen Vampirgeist näherzukommen, der ihn mehr als deutlich an seine liebste Brianna, eine Elfe, erinnert. Es ist wie im ersten Band, nichts ist wie es auf den ersten Blick scheint und der wahre Gegner noch viel schlimmer, als ein paar blutrünstige Vampire.

Auch der zweite Band der Reihe ist ein typisches Jugendbuch aus der fantastischen Ecke. Jugendliche Probleme und ein besonderes Talent, das durchaus dazu befähigt die Welt zu retten. Im Gegensatz zum ersten Band, entwickeln sich die Charaktere hier logischer. Auch die beiden Dauerbegleiter Arvids, A und O, haben ihre tollen Szenen und vor allen Dingen sind sie weniger flach als im ersten Band. Ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung in diesem Bereich. Schreibstil und Spannungsbogen haben sich kaum geändert und sind nach wie vor gut, letzterer vielleicht sogar einen Hauch besser als im ersten Band, denn es gibt deutlich mehr Actionszenen und deutlich mehr Gefahren. Der Band macht Lust auf Band Drei, auch wenn der vermutlich ohne Vampire auskommen muss.

Fazit:
„Die Rache der Vampirgeister“, der zweite Band der Supernatural Secret Agency-Reihe von Andres Gößling ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Gößling hat die Fehler des ersten Bandes nicht wiederholt und ein Thema aufgegriffen, das gerade sehr angesagt ist, auch bei Jugendlichen. Das Ganze hat er dann in eine spannende und actionreiche Geschichte eingebunden und damit alles richtig gemacht. Jetzt kann Band Drei kommen.

Copyright 2019 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla