Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Trudi Canavan
Magie
Rezension © 2010 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de
Magie

Originaltitel: The Magician's Apprentice
Originalverlag: Orbit
Übersetzung Michaela Link
Hardcover, 736 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3037-2
€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 34,90
Verlag: Penhaligon
als Hardcover bestellen bei Amazon

ab 18. Oktober 2010 auch als Taschenbuch
ISBN: 978-3-442-37558-5
ca. € 10,95 [D] | € 11,30 [A] | CHF 19,90
Verlag: Blanvalet
vorbestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung

Die Vorgeschichte von Sonea und "Die Gilde der Schwarzen Magier"

Tessia wächst als die Tochter eines Dorfheilers in Kyralia auf, und nichts wünscht sie sich mehr, als selbst Heilerin zu werden – sehr zum Ärger ihrer Mutter, die Tessia lieber verheiratet sehen möchte. Doch dann nimmt das Leben der jungen Frau eine dramatische Wendung! Als sie in der Burg ihres Lehnsherrn, des Magiers Lord Dakon, einen Verletzten versorgt, muss Tessia sich der brutalen Annäherungsversuche eines sachakanischen Zauberers erwehren – und gebraucht dabei instinktiv Magie.

Plötzlich blickt sie einer völlig neuen Zukunft als Lord Dakons Novizin entgegen. Bei aller Begeisterung und allem Stolz über ihre unerwartete Bestimmung erkennt Tessia aber schon bald, dass mit ihren magischen Gaben auch große Gefahr einhergeht. Denn am Horizont zieht ein verheerender Krieg zwischen Kyralia und Sachaka auf – und Tessia muss schneller ihre Magie zu beherrschen lernen als je eine Novizin vor ihr …

Meine Meinung:

Um uns das Warten auf den nächsten Roman rund um Sonea zu verkürzen präsentiert uns Trudi Canavan "Magie", das Prequel zu der erfolgreichen Reihe um die Gilde der schwarzen Magier. Sie geht dabei weit zurück zu den möglichen Anfängen der Gilde.
Es beginnt alles in der Zeit, in der sich Kyralia von der Fremdherrschaft durch Sachaka befreit hat, die Sklaverei abschafft ist und als die Magier sich um die Menschen kümmern und ihnen tatkräftig helfen
Tessia, das Naturtalent und nun Meisterschülerin mit Heilerambitionen und Jayan, der fast fertigausgebildete Magier, kommen zwischen die Fronten des gerade ausbrechenden Krieges zwischen Kyralia und Sachaka. Es wird hier auch erstmals näher erklärt, wie die Ichani entstanden und  Jayan entwickelt hier auch erste Pläne für die Gilde der Magier.
Parallel dazu entwickelt die Autorin die Geschichte um die in Elyne bei ihrer Mutter aufgewachsene Sachakerin Stara, die nun bei ihrem Vater im Kriegsgebiet lebt und verheiratet werden soll. Eigentlich ist diese Handlung für die gesamte Romanreihe ohne Bedeutung, aber sie gibt uns Einblicke in das Verhaltenmuster der Sachaker und deren Lebensumstände.
Im Großen und Ganzen ist dieses Buch eine wunderbare Ergänzung zu der vorliegenden Trilogie. Es hat zwar nicht den Charme der drei Bände rund um Sonea, da versucht wird viele Hintergründe zu erklären, hat aber trotzdem beim Lesen viel Spaß gemacht.
Es kommt vermehrt zu blutigen Kämpfen, ohne die nun mal ein Krieg nicht vorstellbar ist, vermeidet aber in Gemetzel abzudriften.
Trudi Canavan schafft es mal wieder, dass der Leser sich ohne große Mühen in die Protagonisten hineinversetzen und mitfühlen kann. Allerdings hätte man durchaus auch mehr daraus machen können, da es interessant gewesen wäre zu erfahren wie sich einige Charaktere weiterentwickeln.

Wertung: 4,5 von 5 Bookola-Points

 

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla