Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Alexander Schaub

Der Engelmacher von Frankfurt

Rezension Copyright 2018 by Ute Spangenmacher
für bookola.de
Verlag: mainbook Verlag
Taschenbuch, 210 Seiten
ISBN: 978-3944124827
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2015
€ 10,70 empf. VK-Preis
Hier bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung

Kaltblütig und unberechenbar tötet er die Schatten seiner Vergangenheit…

Eine Serie an Ritualmorden hält Frankfurt in Atem. Der Täter bahrt blonde Frauen wie Engel auf, heftet ihnen Flügel an, löst die Zunge heraus und stopft ihnen eine Schlange in den Mund.

Die Presse tauft ihn „Engelmacher“.

Privatdetektiv Tom Martini gerät ins Fadenkreuz der Ermittler. Er nimmt die Fährte des Mörders auf, an deren Ende ein dunkles Geheimnis auf ihn wartet...

 

Meine Meinung

Das ist jetzt mal blutig. Und brutal. Also garantiert nichts für schwache Nerven. Aber spannend. Und ziemlich nervenaufreibend. Wirklich wissen, das Tom Martini nicht der Täter ist, tut man es nicht. Man ahnt es, oder hofft es. Wie seine frühere Kollegin bei der Polizei. Eigentlich rückt Martini nur ins Visier der Ermittler, weil er alle Frauen kannte, die ermordet wurden und mit allen mindestens eine Nacht verbracht hatte. Meist kurz vor ihrem Tod. Er versucht verbissen, seine Unschuld zu beweisen, bekommt aber langsam auch selbst Zweifel, ob er nicht doch was damit zu tun hat, ohne es zu ahnen.

Spannend geschrieben. Klasse Charaktere. Aber nichts für schwache Nerven. Ich allerdings freue mich auf den zweiten Teil.

Lesefutter!!!

 

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla