Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header4.jpg
Martha Grimes
Karneval der Toten
Rezension © 2012 by Ute Spangenmacher für BookOla.de
karneval_der_toten
Originaltitel: Winds of Change
Originalverlag: Viking
Übersetzung: Cornelia C. Walter
Taschenbuch, 448 Seiten
ISBN: 978-3-442-46572-9
€ 9,95 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90
Verlag: Goldmann Verlag

Kurzbeschreibung

Als Inspektor Jury an einem kühlen Märztag an den Ort eines Verbrechens in London gerufen wird, ist er fassungslos. Denn das Opfer, das durch einen heimtückischen Schuss in den Rücken getötet wurde, trägt ein geblümtes Kleidchen – und ist fünf Jahre alt. Eine erste Spur führt Jury nach Cornwall auf den stattlichen Landsitz Angel’s Gate. Dort hatte sich kurz darauf in dem weitläufigen Park ein weiterer Mord ereignet. Ist die unbekannte Tote der Schlüssel zu der Ermordung des kleinen Mädchens?

Meine Meinung:

So einen Inspektor-Jury-Roman habe ich noch nicht gelesen! Ich würde sagen, dass ist das erste Mal, dass er SO ambitioniert an einen Fall herangeht. Und das er dafür seinen Job riskiert hat es wohl auch noch nicht gegeben. Zumindest nicht in den ganzen Romanen, die ich bisher gelesen habe. Aber auch hier kommt der Humor nicht zu kurz. Schließlich reden wir über gute britische Krimis, da muß schwarzer Humor ja schließlich sein. Dieser kommt, wie so oft, in Form von Jurys bestem Freund Melrose Plant. Dieser schleicht sich als Gartengestalter auf Angel's Gate ein, der sich besonders mit Rasenplaggen auskennt. Natürlich hat ein Adliger wie Melrose keine Ahnung, was Rasenplaggen überhaupt sind und so entsteht manch äußerst witzige Szene. Dies trifft zumindest für gut zwei Drittel des Romans zu, denn dann wird langsam der Showdown eingeläutet und der Humor muß der Ernsthaftigkeit des Themas weichen. Was aber nicht wirklich schlimm ist, denn schließlich ist Inspektor Jury ein guter Polizist und wird es schon irgendwie richten, oder etwa nicht?
Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla