Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header5.jpg
George R. R. Martin
Das Lied von Eis und Feuer 06
Die Königin der Drachen
Rezension © 2013 by Martin Wagner für BookOla.de
George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 06 - Die Königin der Drachen
Originaltitel: A Storm of Swords.
Book Three of A Song of Ice and Fire (2)
Originalverlag: Bantam, New York 2000
Übersetzung: Andreas Helweg
Karten: Franz Vohwinkel
Paperback, Klappenbroschur, 832 Seiten
ISBN: 978-3-442-26847-4
€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet

Kurzbeschreibung
Da sehen sich die Streiter von Winterfell plötzlich einer ganz neuen Gefahr gegenüber. Eine Barbarenhorde dringt aus dem Norden in die Sieben Königreiche ein – und ihre Vorhut besteht aus beinahe unbezwingbaren übernatürlichen Kreaturen!

Meine Meinung:
Krieger, die in Schlachten und in politischen Ränkespielen ihr Leben lassen, Familien, die über ein ganzes Land verstreut sind und große Abenteuer erleben, Liebende, die sich Verwandtschaftlich viel zu nahe stehen, und eine Königin mit drei Drachen. Das alles klingt spannend und begeistert seit einigen Jahren viele Fans auf der ganzen Welt. Einen Wunsch haben aber alle Fans der Serie, sie wünschen sich, dass der Autor etwas schneller schreibe, denn die Wartezeiten sind ihnen zu lange.

Die Rede ist von George R.R. Martin und seiner Das Lied von Eis und Feuer-Reihe und die Fans haben lange auf die deutsche Übersetzung des zweiten Teiles des englischen dritten Bandes  „A Storm of Swords“ gewartet. Mit „Die Königin der Drachen“ ist dieser Anfang des letzten Jahres bei Blanvalet in der neuen Auflage erschienen und führt das, was im ersten Teil angefangen wurde, fort und zeigt, das George R.R. Martin alles für seine Geschichte aber nichts sehr viel für seine Figuren, insbesondere für die, die die Fans der Reihe liebgewonnen haben, übrig hat.

Der Fokus liegt in diesem Buch auf dem Haus Stark. Den Anfang macht Arya, die auf ihrer Flucht Freunde aufgeben muss und Verbündete findet, wo sie es nicht erwartet hätte. Als sie dann ihren Bruder und ihre Mutter fast erreicht hat, verhindert das grausame Schicksal der beiden, ein Wiedersehen und Aryas Weg führt sie weit in die Ferne. Während Arya sich ihrem Schicksal zuwendet, sind Bran und Rickon bereits ein gutes Stück weiter und auf dem weg zu ihrem Schicksal jenseits der Mauer. Doch auch ihr Weg ist gefährlich und ihre Feinde und Helfer alte Bekannte aus anderen Büchern und manchmal scheint es so, als würde sich ein Kreis schließen, bevor deutlich wird, dass der Kreis noch lange keinen Abschluss finden wird. Sansa, die Gattin Tyrion Lennisters, muss derweil in Königsmund eine Rolle spielen, die ihr noch weniger gefällt, als die Rolle der Verlobten von König Joffrey. Das alles ändert sich, als ihr Verlobter Hochzeit feiert. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für Sansa ein neues Leben, das man am ehesten als vom Regen in die Traufe bezeichnen könnte. Auch Jon Schnee erlebt viel und kann sich gerade noch rechtzeitig seiner Pflicht als Mann der Nachtwache erinnern, um einen Angriff in den Rücken der Nachtwache an der Mauer zu verhindern. Dem großen Angriff des Königs jenseits der Mauer stellen sich schließlich Stannis und seine Mannen und haben dabei doch nicht nur den Schutz des Reiches im Blick. All das ist aber nichts im Vergleich zu dem Schicksal, welches Robb und Catelyn ereilen wird, wenn sie bei den Freys zur Hochzeitsfeier geladen sind.
Neben den Starks werden aber auch die Geschichten um Jaime, Tyrion und Daenerys fortgesetzt. Jaime schafft es gemeinsam mit Brienne nach Königsmund zu gelangen und gibt immer mehr von sich preis. Langsam aber sicher entwickelt er sich zu einer Figur, die man mögen kann. Tyrion versucht weiterhin das Spiel der Könige zu spielen, muss aber feststellen, dass sich alle von ihm abwenden und er Hilfe nur bei sich selbst finden kann, insbesondere, wenn er eines großen Verbrechens beschuldigt wird. Jenseits der Meerenge schlägt sich Daenerys äußerst erfolgreich und ihr Heer wächst, während sich die Anzahl ihrer engsten Verbündeten durch kleine Intrigen immer weiter dezimiert und sie bald nur noch sich selbst und ihren Drachen vertrauen kann.
Selbstverständlich werden auch die Geschichten anderer Figuren fortgesetzt und auch die haben es in sich. Der Fokus ist aber in diesem Buch sehr deutlich auf die oben genannten Personen gelegt worden.

Gerade durch die Fokussierung können deutliche Charakterentwicklungsprozesse erkannt werden und viele Figuren werden nach diesem Buch mit anderen Augen betrachtet werden, einige werden in der Gunst des Leser deutlich steigen, andere werden fallen. Die Leser werden trauern und doch positiv nach vorne Schauen und mehr als einmal überrascht werden. Spannend ist das Buch auch, denn es gibt Kämpfe und das Spiel der Könige wird hier in Vollendung gespielt. Wer Intrigen mag, der kommt hier voll auf seine Kosten – Machiavelli könnte da noch etwas lernen. Kurzum, „Die Königin der Drachen“ ist bisher das beste Buch der Reihe und man kann verstehen, wieso viele Leser George R.R. Martin bitten, schneller zu schreiben. Ich freue mich bereits auf die nächsten Bände und rechne mit den schlimmsten Ereignissen, dann kann ich nur positiv überrascht werden.

Fazit:
George R.R. Martin sechster Band der Das Lied von Eis und Feuer-Reihe „Die Königin der Drachen“ ist der perfekte Abschluss des dritten englischen Bandes mit vielen Schlüsselszenen für folgende Bände und viele Szenen die Handlungen aus vorherigen Bänden abschließen. Die Figuren entwickeln sich prächtig, jedes Kapitel erzählt eine andere spannende Geschichte und Freude und Leid über Tod und Zukunft einer beliebten Figur mischen sich gekonnt. Mehr!

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla