Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header3.jpg
Kathy Reichs
Virals Band 1
Tote können nicht mehr reden
Rezension © 2011 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de

virals

Originaltitel: Virals # 1
Originalverlag: Random House, US
Übersetzung Knut Krüger
Ab 13 Jahren
Hardcover, 480 Seiten
ISBN: 978-3-570-15288-1
€ 18,99 [D] | € 19,60 [A] | CHF 29,9
Verlag: cbj

Kurzbeschreibung:
   Die vierzehnjährige Tory Brennan ist die Nichte der berühmten forensischen Anthropologin Tempe Brennan. Mit ihr teilt sie zwei Dinge: den Instinkt für Verbrechen – und den unbedingten Willen, diese aufzuklären ...

Auf einer einsamen Insel findet Tory die vergrabenen Knochen eines vor etwa 30 Jahren verstorbenen jungen Mädchens. Torys Versuch, gemeinsam mit ihren Freunden die Identität des Mädchens zu lüften, erweist sich als gefährlicher als erwartet: Bei der Toten handelt es sich um die damals sechzehnjährige Katherine Heaton, deren Verschwinden nie aufgeklärt wurde. Die Spuren des Verbrechens reichen bis in die Gegenwart, bis in ein Labor, in dem wissenschaftliche Experimente mit dem gefährlichen Parvovirus vorgenommen werden. Tory und ihre Freunde infizieren sich mit dem Virus – und erlangen dadurch eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit, die ihnen bei ihren Recherchen zugute kommt. Denn der Mörder von Katherine Heaton tut alles dafür, dass das Verbrechen nicht ans Tageslicht gebracht wird …

Meine Meinung:
 Dieser Roman ist das erste Jugendbuch von Kathy Reichs und quasi ein Spinoff ihrer Tempe Brennan-Reihe (bekannt aus als die TV-Serie "Bones - Die Knochenjägerin"). Die Protagonistin Tory Brennan ist die Nichte von Temperance Brennan und hat auch viele ihrer Leidenschaften, vor allem die forensische Untersuchung diverser Geschehnisse und ihr vorlautes Benehmen.
Alles beginnt mit einem Bootsausflug von Tory und ihren Freunden Hi, Ben und Shelton auf eine Insel namens Loggerhead, die sie als Kinder der dort arbeitenden Forscher auch offiziell betreten dürfen. Dort wollen sie den Wolfshundwelpen Coop, den Tory einmal vor den Augen seiner Eltern aus einer Grube gerettet hatte, besuchen. Doch sie stellen fest, dass der Forscher Dr. Karsten den Hund mit dem Parvovirus infiziert hat, der aber nicht auf Menschen übetragbar ist und sie finden auch noch eine fast unkenntliche Erkennungsmarke. Mit dieser Marke brechen sie in eines der Forschungslabore ein und können die eingravierten Daten fast alle sichtbar machen. Am Fundort der Marke entdecken sie auch noch die Knochen einer weiblichen Leiche, die offensichtlich ermordert wurde. Und nun nimmt die Geschichte immer mehr Fahrt auf. Auf irgendeine Art infizieren sich die Jugendlichen mit dem Parvovirus und zeigen fortan merkwürdige Verhaltensveränderungen bezüglich ihrer Sinne. Mehr will ich aber hier an dieser Stelle nicht verraten.

Kathy Reichs schafft es in diesem Roman, der aus der Sicht von Tory Brennan erzählt wird, sich sehr gut in die 14-jährige Protagonistin hineinzuversetzen und nimmt auch ihre Art und umgangsprachliche Erzählweise perfekt an.
Es macht Spaß Tory auf ihrem Weg zu folgen und man kann sich durchaus mit ihr identifizieren.
Die Geschichte an ist zwar in sich abgeschlossen, aber es ist der Auftakt einer Reihe über die Jugendlichen, die sich später auch die "Virals" nennen. Man darf auf die Fortsetzung gespannt sein.

Die Autorin:

Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal und ist unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Tempe Brennan-Romane erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf allen internationalen und deutschen Bestsellerlisten. Ihre Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt. Im Fernsehen laufen Tempe Brennans Fälle seit Jahren höchst erfolgreich als Fernsehserie "Bones – Die Knochenjägerin".

Bewertung:
4 von 5 Viren

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla