Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg

Patricia Schröder

Meeresflüstern

Rezension © 2012 by Karina (BuchFluesterer) für BookOla.de
Patricia Schröder: Meeresflüstern

Bestellnummer: 60319
ISBN: 9783649603191
Coppenrath Verlag
Format: 14,2 cm x 21 cm
Seiten: 416
ab 14 Jahren
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:

Nach dem Tod ihres Vaters verlässt die siebzehnjährige Elodie ihre Heimatstadt Lübeck, um bei ihrer Großtante auf Guernsey zu leben. Als wenig später auf der Nachbarinsel ein Mädchen tot aufgefunden wird, glaubt sie, dass ihre Ankunft auf der Kanalinsel in irgendeinem Zusammenhang mit dem schrecklichen Vorfall steht. Aber wie ist das möglich? Und wer ist der wunderschöne Junge, dem Elodie in ihren Träumen begegnet? Dann, eines Tages, taucht dieser Junge plötzlich wie ein Geschöpf aus dem Meer vor ihr auf. Geheimnisvoll. Magisch. Betörend. Elodie kann nicht aufhören, an ihn zu denken. Und sie beginnt zu ahnen, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit den dunklen Legenden der Kanalinseln verknüpft ist.

Meine Meinung:
Herzlichen Dank an Klaus von Bookola.de für den Stoff aus dem die Träume sind. Und es war ...
Diesmal von einer deutschen Autorin und alleine schon das Cover ist einen Kauf wert. Doch auch der Klappentext versprach viel, zumindest für meine Vorstellungen. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich konnte von Anfang an so richtig in die Geschichte eintauchen. Elodie, allein schon der Name ließ mich in den schillernsten Farben denken. Und dann von Anfan an so geheimnisvoll. Elodie hat Angst vor Wasser, vorm Fliegen, und dann hilft ihr ein Mitreisender über die Phase hinweg ganz kribbelige Füße zu haben. Klingt komisch, ist aber so.
Elodie flieht, vom Festland auf eine kleine Insel (welch Ironie, Inseln sind doch normalerweise von Wasser umgeben) zu ihrer Großtante. Dort findet sie auch schnell Freunde. Ruby zeigt ihr die Insel, ihre Clique und auch ein paar sehr geheimnisvolle Typen. Dann findet man eine Leiche, ausgerechnet ... nein das wird jetzt nicht verraten.
Und plötzlich taucht auch noch der geheimnisvolle Gordi auf. Doch ich wusste von Anfang worum es ging. Trotzdem ließ mich der flüssige Schreibstil, und die geheimnisvolle Art, Dinge zu umschreiben, ohne ihre Bedeutung wirklich preiszugeben, einfach toll. Es war herzerfrischend real und doch war ein Hauch von Romantik, Action und Humor dabei. Und zwar (leider muss ich das jetzt verraten) ganz ohne Blut und herumfliegenden Körperteilen.
Die ganzen geheimnisvollen Umschreibungen, schließlich weiß man worums geht. Und dann hört das Buch einfach auf. Naja nicht so einfach, aber doch spannend genug, das ich froh bin den zweiten Teil bereits da zu haben.


Fazit:
Alles in allem ist Meeresrauschen genau das was im Titel steht. Meer, Wind und Wellen. Liebe und Tod. Eine schillernde Welt voller Delfine, Wale und Wesen, die man besser schnell wieder vergisst. Außer man ist Elodie und hat Angst vor Wasser. Irgendwie zwiespältig, aber vielleicht deshalb so interessant.
Versucht euch an dieser Triliogie, wenn ihr gerne geheimnisvolle Geschichten aus dem Meer lest.

Dafür gibts 5 von 5 Wellen von mir

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla