Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header3.jpg
Jonathan Stroud 
Bartimäus - Der Ring des Salomo: Band 4
 
Rezension © 2011 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de
Bartimäus - Der Ring des Salomo: Band 4

Originaltitel: Bartimaeus IV
Originalverlag: Random House, UK
Übersetzung Katharina Orgaß, Gerald Jung
Ab 10 Jahren
Hardcover mit Schutzumschlag, 480 Seiten
ISBN: 978-3-570-13967-7
€ 18,99 [D] | € 19,60 [A] | CHF 29,90
Verlag: cbj
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:
»Hier erzähle ich euch die Geschichte meiner Abenteuer und wahren Größe, bevor mich dieser widerliche kleine Magier namens Nathanael in seinen unsäglichen Bann schlug.«

Endlich hat das Warten für alle Fans der fantastischen Bartimäus-Trilogie ein Ende: Das heiß ersehnte Prequel zu den faszinierenden Abenteuern um den jungen Magier Nathanael und seinen unfreiwilligen Diener Bartimäus ist da! Und Bartimäus, der Dschinn aller Dschinns, darf seine ruhmreiche Vergangenheit präsentieren – die sogar seine späteren Heldentaten mit Nathanael beinahe in den Schatten stellt. Schließlich hat Bartimäus seinerzeit nur den Besten der Besten und Hochwohlgeborenen gedient: Mächtige Magier und wunderschöne Königinnen waren seine Gebieter – und mit dem berühmten König Salomon stand er sogar auf Du und Du ..,

Meine Meinung:
Obwohl dies der 4. Band rund um den Dschinn Bartimäus ist, handelt es sich diesmal um das Prequel zu den Bänden 1-3. Für mich von Vorteil, da ich mit diesem Buch überhaupt erst Bekanntschaft mit Bartimäus gemacht habe. Und ich muss vorab sagen, daß es mich angespornt hat, demnächst auch die ersten 3 Bände zu lesen.
Doch nun zur Sache:
Im Jerusalem des Jahres 950 vor Christi Geburt herrscht König Salomo mit Hilfe eines besonderen Ringes über die Stadt. Ob Menschen oder Dämonen, jeder leidet unter der strengen Herrschaft des Königs.
Und da ist natürlich auch Bartimäus, der unter einem der 17 Salomo dienenden Zauber sein Dasein fristet. Seine Hauptarbeit beim Zauberer Khaba besteht zu dieser Zeit im Schleppen von Steinquadern in der Wüste. Und dies ist eigentlich keine würdige Arbeit für einen Dschinn der 4. Ordnung, und er schmiedet auch schon Pläne sich des Zauberers zu entledigen.
Mit der ersten Wächterin Asmira, die direkt von der Königin von Saba nach Jerusalem geschickt wurde, kommt noch eine weiter interessante Hauptfigur ins Spiel. Sie ist zwar nicht so sympatisch angelegt wie der sarkastische Bartimäus, aber durchaus schön ausgearbeitet. Ihre Aufgabe ist es eigentlich Salomo zu töten und den Ring ihrer Königin zu bringen, aber manchmal kommt es anders als man denkt.
Und natürlich muss ein echter Bartimäus-Fan auch nicht auf die üppig eingestreuten Fußnoten verzichten, was aber für einen Neuling durchaus verwirrend sein kann.
Alles in allem fantastische Unterhaltung und nebenbei noch ein klein wenig Geschichtsunterricht.

Fazit:
Durchaus weiter zu empfehlen

Wertung:
4 von 5 Wunderlampen

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla