Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Holly Black
Weisser Fluch
Rezension © 2011 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de

weisser_fluch

Originaltitel: The Curse Workers Trilogy 1 - The White Cat
Originalverlag: Simon & Schuster US
Übersetzung Anne Brauner
Hardcover, 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-16107-4
€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 27,90
Verlag: cbt

Kurzbeschreibung:
 Seine Kraft wandelt, sein Leben wankt

Was geschieht, wenn alles, was du berührst, verflucht ist? In einer Welt, in der Magie seit Jahrzehnten verboten ist, sind allein sie mächtig – die Fluchmagier. Menschen, die Erinnerungen, Gefühle und das Schicksal mit der geringsten Berührung ihrer Hand verändern können. Menschen, die im Untergrund arbeiten. Cassel Sharpe entstammt einer solchen Familie von Fluchmagiern, doch er ist ein Außenseiter, der einzige normale Teenager in einer magisch begabten Familie. Es gibt nur ein kleines Problem dabei: Vor drei Jahren hat Cassel seine beste Freundin Lila umgebracht – und er weiß nicht, warum …

Meine Meinung:
Durch die Spiderwick Geheimnisse lernte ich zum ersten Mal die Autorin Holly Black kennen und war gespannt was sie sonst noch zu bieten hat. Da fiel mir nun "Weisser Fluch", der erste Teil der Fluchmagier-Trilogie in die Hände.
Hier geht es um die Geschichte des 17-jährigen Cassel Sharpe, der einer Familie mächtiger Fluchmagier entstammt. Doch so wie es aussieht, ist er das einizige Familienmitglied ohne irgendwelche fluchmagischen Kräfte. Fluchmagier können durch alleiniges Berühren mit ihren Händen das Leben des berührten auf die vielfältigste Weise verändern.  Und gerade die vielfältigen Variationen der Fluchmagier, die sich Holly Black ausgedacht und auch sehr detailliert angelegt hat, machen die Geschichte sehr unterhaltsam und fesselnd.
Die Story spielt in unserer realen Welt und das einzig surreale ist die Existenz der Fluchmagier, die sich wegen des Verbots der Fluchmagie im Untergrund versteckt halten müssen und teilweise sogar verfolgt werden.
Cassel ist durch seine eigenbrötlischere Art dazu verdammt ein weitestgehend einsames Leben zu führen. Sein einziger wirklicher Freund ist Sam, mit dem er in Wallingford ein illegales Wettbüro führt. Seine Mutter wurde wegen Gefühlswerkerei inhaftiert und er glaubt zu allem Unglück auch noch, dass er vor 3 Jahren seine Freundin Lila umgebracht hat, woran er aber keine Erinnerung mehr hat. Und da ist auch noch diese Katze, bei der nicht ganz klar ist, welche Rolle sie spielt. Magisch? Aber sicher!

Fazit:
Holly Black hat eine interessante und gut strukturierte Geschichte abgeliefert. Auch kann man sich sehr gut in den Charakter des Cassel hineinversetzen und mit ihm mitfühlen. Der Spannungsbogen wird zu jeder Zeit aufrechterhalten und ich bin schon sehr gespannt auf die zwei folgenden Teil. Der Roman ist übrigens sehr empfehlenswert für Leser bis ins Teenageralter, aber auch Erwachsene werde ihren Spass daran haben.

Bewertung:
5 von 5 Flüchen

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla