Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header2.jpg

Anonymus
Buch des Todes
Rezension © 2013 by Karina (BuchFluesterer) für BookOla.de
Anonymus: Buch des Todes
DE: EUR 16,99 CH: SFR 24,50 AT: EUR 17,50
Übersetzung: Alexandra Hinrichsen, Thomas Schichtel
Originaltitel: Book of Death
Taschenbuch, 398 Seiten
ISBN-13: 978-3-7857-6089-5
Kurzbeschreibung
In Santa Mondega zieht der Killer Bourbon Kid gegen Vampire und korrupte Polizisten ins Feld. Doch die Jagd endet in einem blutigen Massaker. Und mit seinem Tod. Bourbon Kids Gegner Gaius Rameses hat nun freie Bahn und ruft alle übrigen Vampire dazu auf, sich zu einer Armee zusammenzuschließen. Ihr Ziel: die Unterjochung der gesamten Menschheit.

Meine Meinung:
Ja Klaus von bookola.de und ich verstehen uns einfach. Diese Reihe ist einfach mal das Beste, was man so an Fantasy "Trash" lesen kann. Bourbon Kid ist eben eine Legende und ich kann nicht aufhören diese Bücher zu lesen.
Nun ja auch der vierte Band ist nicht nur vielversprechend, sondern meines Erachtens einfach grandios. Blut, Tod, und Ekel beherrschen diese Reihe, egal in welchem Band. Man liebt es oder man hasst es, viel dazwischen gibt es für die Bücher von Anonymus nicht. Und was soll ich sagen, ich liebe seinen rohen, ehrlichen Schreibstil. Kein Schnickschnack, nur Mord und Totschlag.
Nachdem Bourbon Kid in Santa Mondega so richtig aufgeräumt hat, was könnte da noch kommen? Richtig Bourbon Kid wurde ja auch dahingemetzelt, oder? Tja ohne Spoilern zu wollen, was wäre die ganze Geschichte ohne den Kid. Wie sich hier herausstellt, hat er noch ein zweites Leben. Allerdings will er nicht dieses Leben und dafür kommt ihm der Teufel ganz recht.
Was ihr allerdings auf alle Fälle beachten solltet, ihr müsst unbedingt beim ersten Band beginnen, denn im vierten Band kommen doch so einige Bekannte, tot oder nicht, wieder in Erwähnung, die in den anderen Bänden vorkamen. Auch um die ganze Geschichte so richtig verstehen zu können sollte man alle Bände der Reihe nach lesen. Wer also, und das ist jetzt kein Witz, guten alten "Trash" lesen will, der muss diese Bücher lesen.
Das blaue Auge, ja eigentlich das Herzstück der Geschichte, ist auch hier wieder Gegenstand des Geschehens. Und Blut darf natürlich in einem Vampirroman auf gar keinen Fall fehlen. Jedenfalls nach Kids "Tod", blässt Rameses zum Krieg, er hat nur ein Ziel und zwar alle Vampire vereinen und die Menschheit zu versklaven und unterjochen.
So, für mich als von Fan von Anonymus Büchern muss ich sagen, sehr detailreich. Das könnte nicht jedermanns Sache sein. Denn diese Szenen stellen alle anderen Teile in den Schatten und zwar gewaltig. Teilweise war schon eher grenzwärtig, aber dafür las es sich besser als jeder Kinofilm. Spannung ohne Unterlass. Da darf es dann schon mal etwas tiefer ins Detail gehen.
Dafür kann ich nichts anderes als eine absolute Leseempfehlung schreiben.

Wertung:
Dafür gibt es verdiente 5 von 5 Bourbon

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla