Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Brandon Sanderson
Alcatraz und die dunkle Bibliothek
Rezension © 2009 by Ute Spangenmacher für BookOla.de

alcatraz

Originaltitel: Alcatraz Versus the Evil Librarians
Übersetzt von Charlotte Lungstrass
Paperback, 304 Seiten,  ISBN: 978-3-453-52414-9
€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 22,90

Verlag: Heyne


bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung
Vergesst Bartimäus und Eragon - jetzt kommt Alcatraz!

Schon immer zieht Alcatraz Smedry das Unglück magisch an - was er auch anfasst, es zerbricht, ob Teller, Türgriffe oder gar die Beziehung zu diversen Pflegeeltern. Als er jedoch an seinem dreizehnten Geburtstag einen Sack voll Sand erhält, nimmt sein Leben eine bizarre Wendung. Denn schneller als Alcatraz blinzeln kann, wird ihm der Sand, der natürlich kein gewöhnlicher ist, gestohlen. Dahinter steckt der Geheimbund der dunklen Bibliothekare, deren grundböses Ziel die Weltherrschaft ist. Der Sand des Jungen ist der letzte fehlende Teil. Alcatraz muss sie stoppen, indem er in die gefährliche Welt der Bücher hinabtaucht...· Eine lebensgefährliche Mission ... um einen Sack voll Sand zu retten· Eine furchterregende Bedrohung durch einen mächtigen Geheimbund... die dunklen Bibliothekare· Mitreißende All-Age-Fantasy für alle Leser von Jonathan Stroud, Cornelia Funke und Christoph Marzi

Meine Meinung:

Superklasse!!! Habe selten so gelacht bei einem Buch. Alleine schon der Anfang: Alcatraz ist auf einen Altar aus ausgedienten Enzyklopädien gefesselt. Hübscher Anfang. Sehr vielversprechend. Auch die Taktik des Autors, den Leser direkt anzusprechen und ihn immer wieder darauf hinzuweisen, was ein guter Autor tut und was nicht (demzufolge ist er kein guter Autor) und was ein guter Leser zu tun hat und was nicht (z. B. nicht zum Ende vorzublättern und zu spicken). Das ganze wird dann noch durch die bösen Bibliothekare ausgeweitet, wobei Spaß und Spannung absolut Hand in Hand gehen. Spannend wird es zum Beispiel, wenn Alcatraz, Bastille und Sing-Sing gemeinsam im Gefängnis sitzen. Absolut super!!! Und auch die Selbstverständlichkeit, mit der Alcatraz es hinnimmt, daß er ständig alles kaputt macht. Ziemlich am Anfang des Buches fackelt er die Küche seiner Pflegeeltern ab, natürlich aus versehen. Er schaut es sich an, denkt sich, daß das ja klar war und geht auf sein Zimmer. Oder er steigt in ein Auto ein, bei dieser Gelegenheit fällt der Türgriff ab, den er einfach hinter sich wirft und einsteigt, als wenn nichts gewesen wäre.

Fazit:

Da freu ich mich schon auf den zweiten Teil. Es ist so schräg, daß man einfach nur höllischen Spaß hat, auch wenn man eigentlich genervt sein sollte, weil der Autor das Talent hat, die spannendsten Szenen zu unterbrechen um einen mit unnötigem Wissen vollzuquasseln. Aber nichts desto trotz: Das macht Spaß!!!

Besonders erwähnenswert
Zum Preis eines Taschenbuches in einer Taschenbuchreihe kommt das Buch als passables Hardcover mit einem Spitzencover daher. Superleistung von Heyne

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla