Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header5.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

und nun findet man auch unsere ersten Gehversuche auf Mastodon

Charles Platt

Die Macht und der Schmerz

Rezension © 2022 byThomas Herzhauser für BookOla.de

Hardcover, Verlag: Festa
Buchreihe: Pulp Legends
Originaltitel: The Power and the Pain
Übersetzer: Susanne Picard
ISBN: Vorzugsausgabe ohne ISBN
Format: Hardcover
Umfang: 320 Seiten
Preis: € 34,99
Limitiert auf 999 Exemplare

Verkauf ab 18 Jahre

beim Festa Verlag bestellen

Kurzbeschreibung

Rockmusiker Quinn hat den Zenit seiner Karriere überschritten. Um dem Druck, einen neuen Hit zu produzieren, zu entfliehen, reißt er alle Frauen auf, die sich ihm anbieten.

Da kommt ihm Cheryl, das Zimmermädchen seines Hotels, gerade recht. Als sich jedoch herausstellt, dass ihr Körper ... nun ja, durch außergewöhnliche Eingriffe aufgepimpt wurde, ist Quinns Neugier geweckt.

Die Suche nach Erklärungen führt ihn in eine geheimnisvolle Klinik in den Schweizer Alpen.

Auf das, was ihn dort erwartet, ist aber selbst der mit allen Wassern gewaschene Quinn nicht vorbereitet: Massenorgien mit chirurgisch veränderten Freaks, die perverse körperliche Verbesserungen aufweisen wie multiple Vaginen, nippelfreie Brüste, transparente Haut, Penisse anstelle von Zungen und viele andere Unglaublichkeiten.

Nicht nur der absonderliche Sex führt Quinn auf eine Reise in sein innerstes Selbst ...

Der zweite der drei derben Pornoromane von Charles Platt aus den 70er-Jahren (THE GAS, THE POWER AND THE PAIN und SWEET EVIL).

Pulp Legends – »guilty pleasure« für echte Horrorfans.

Meine Meinung:

Auch in diesem Roman bleibt Charles Platt seinem Fokus auf Sex und Perversion treu. Er nimmt den Leser mit auf eine verrückte und abartige Reise voller Obszönitäten und Perversionen. Auf der Suche nach einem mysteriösen Zimmermädchen landen Quinn und seine Entourage schlussendlich in der geheimen Klink eines milliardenschweren Exzentrikers. Dort widerfahren ihnen allerhand verrückte und unglaubliche Dinge und Quinn wird mit den Geistern seiner Vergangenheit konfrontiert. Alles in allem gewinnt man als Leser den Eindruck, als versuche Charles Platt eine kleine und modernere Hommage an Marquies de Sade zu schreiben. Auf jedem Fall scheut der Autor keine Tabubrüche, vor allem wenn man bedenkt, dass das Buch bereits 1971 geschrieben wurde!

Fazit:

Verrückter und abartiger Trip, der jedoch etwas hinter den Erwartungen bleibt.

Wertung:

4 von 5 Sternen

Über den Autor:

Charles Platt wurde 1945 in London geboren, ließ sich jedoch Anfang der 1970er-Jahre in den USA einbürgern. Er arbeitete u. a. als Fotograf und Grafikdesigner.
1966 erschien sein Debütroman GARBAGE WORLD im berühmten Science-Fiction-Magazin NEW WORLDS. 1970 schrieb Charles Platt den drastischen Underground-Klassiker THE GAS, gefolgt von zwei weiteren pornografischen Skandalromanen: THE POWER AND THE PAIN (1971) und SWEET EVIL (1977).
Seit vielen Jahren veröffentlicht er Sachbücher und Ratgeber.

 

Copyright 2022 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla