Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header3.jpg

Claire Legrand

Zorngeboren: Die Empirium-Trilogie 1

Rezension © 2020 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de

Übersetzt von: Alexandra Rak und Ariane Böckler
Ab 14 Jahren
3 MP3 CD, 1020 Min.
29,95 € (D), 40,10 sFr
ISBN: 978-3-96632-006-1
EAN: 9783966320061
Erscheinungstermin: 15 Juli 2019
Verlag: Hörcompany
Inhalt:

Zwei junge Frauen, Rielle und Eliana, durch einen kosmischen Krieg, der ein Millennium umspannt, voneinander getrennt, sind durch diese Prophezeiung miteinander verbunden. Das über Raum und Zeit und hinweg eng verwobene Schicksal der Beiden entfaltet einen packenden Sog voller schockierender Enthüllungen. Doch welche Königin wird am Ende siegen?

Meine Meinung:

Ein Fantasywerk, das seinesgleichen sucht

Aufmerksam wurde ich auf das Werk durch eine Freundin (danke M., DAS hat sich wirklich gelohnt) und dann faszinierte mich auch das herrliche Cover.
OK, don't judge a book by it's cover, aber hier wird diesmal nicht zuviel versprochen.
Claire Legrand führt den geneigten Leser anhand von 2 Handlungssträngen, namentlich die Erlebnisse von Rielle und von Eliane, durch den ersten Teil der Trilogie. Ich habe mir das Hörbuch zur Brust genommen und war sofort fasziniert von den beiden echt passenden Sprecherinnen, die sich jeweils einer der beiden Protagonistinnenstimmen annehmen.
Obwohl die beiden Handlungsstränge in verschiedenen Zeitebenen spielen, es soll ja fast 1 Jahrtausend dazwischen liegen, spürt man die Zusammenhänge. Doch wer hat am Ende die Macht? Und wer wird zur Sonnen- oder Blutkönigin? Und wie sind die wirklichen Zusammenhänge?
Faszinierend wird es aber dann erst richtig, wenn man aus Rielles und dann wieder aus Elianes Sicht den Blick auf die Geschichte als Ganzes werfen kann. Auch wenn ich am Anfang die Rollen der Sonnen- und der Blutkönigin locker zugeordnet hatte, bemerke ich nun meine wahrscheinlichen Fehler. Ist alles wirklich so einfach?
Und sind die Rollen von den Mitspielern und Freunden Remy und Navana auf Elianas Seite und Ludivine und Audric auf Rielles Seite das, was sie zu sein scheinen?
Ich bin jetzt am Ende des ersten Teils der Trilogie angekommen, bin geflasht und warte sehnsüchtig auf Band 2.
Wie man übrigens mancherorts bei der Klassifizierung des Genres auf "Jugend"-Fantasy gekommen ist, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn dann bitte All-Ages-Fantasy.
Ich bin jenseits von dem was man als Jugend bezeichnet (auch mit viel gutem Willen), aber ich liebe diese Trilogie und den Stil der Autorin.
In der Hoffnung, dass bei den nächsten beiden Bänden das hohe Niveau gehalten werden kann.

Details zur Autorin
Claire Legrand stammt aus Texas und war Musikerin. Heute arbeitet sie als Bibliothekarin und schreibt Bücher für Kinder und Jugendliche. An Zorngeboren, ihrem Durchbruch als Autorin, schrieb sie dreizehn Jahre lang.

Details zu den Sprecherinnen

Toini Ruhnke hat schon während ihres Studiums viel Theatererfahrung unter anderem auf Hamburger Bühnen gesammelt, seit der Spielzeit 18/19 ist sie fest am Thalia Theater und war dort u.a in Die rote Zora und Die Unendliche Geschichte zu sehen.
Dagmar Bittner arbeitete zunächst als Verlagsredakteurin, bis sie sich 2010 als Sprecherin und Schauspielerin selbstständig machte. Seitdem umfasst ihre Vita über 80 Hörbücher und 200 Hörspiele.

 

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla