Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header5.jpg

Rezension

Der Mönch

von Matthew Gregory Lewis

Mit einem 15-seitigen Vorwort von Stephen King.
Limitiert auf nur 1.500 Exemplare.

bestellbar bei www.festa-verlag.de

Originaltitel The Monk
Übersetzung von Michael Siefener
Erscheinungsdatum 05.11.2019

Ein schauriges Spektakel in grellen Farben.

Als die brutalen Frevel des scheinheiligen Dominikanermönches Ambrosio ans Licht kommen, ist er aus Furcht vor der Inquisition gezwungen, einen Pakt mit dem Teufel einzugehen. Doch statt des erhofften Seelenheils erwartet den Sünder die ewige Höllenpein …

Stephen King: »Matthew Lewis, der erste Punk des Genres, der Johnny Rotten der Gothic Novel. THE MONK war gleichsam ein Raketentriebwerk aus Sex und dem Übernatürlichen, das dieses Genre – und den Roman an sich – für immer veränderte. So etwas hatte es noch nicht gegeben. Gegenwärtig ist das Buch über 200 Jahre alt und hat noch immer eine explosive Kraft.«

Devendra P. Varma: »Lewis zeichnete unverfroren Szenen kirchlicher Verderbnis und Leidenschaft unter Mönchen und Nonnen und fügte Zauberei, Magie, die Inquisition und den Ewigen Juden hinzu. Und er bemühte Satan persönlich, damit der für Gerechtigkeit sorgt.«

Achtung: Dieser einmalige Privatdruck ohne ISBN ist limitiert auf 1500 Exemplare. Er gelangt nicht in den offiziellen Buchhandel. Auch ein eBook erscheint nicht.

Unsere Meinung:

Ein herrlich aufgemachtes bibliophiles Meisterwerk mit rundum schwarzem Schnitt und einem schön kontrastierenden goldfarbenen Lesebändchen. Der Schutzumschlag ist vorne und hinten mit Grafiken aus den Händen von Timo Wuerz gestaltet, die wie ein Kirchenfenster eingerahmt sind. Aber wenn man den Schutzumschlag entfernt, sieht man die wunderbaren Bilder in ihrer ganzen Schönheit auf den Buchdeckeln auf Vorder- und Rückseite. Somit ist es das wahrscheinlich schönste Buch des Festa Verlags, das ich je in den Händen hielt.
Doch genug geschwärmt. Im Grunde handelt es sich um einen Liebes- oder auch Gothicroman in bester Manier eines Philipp Vandenberg, also mit einem kräftigen Schuß Kirchenverachtung, Geistern, Dämonen und auch der Leibhaftige hat seinen Auftritt. Auch wenn es einerseits um die Liebe zwischen dem sonst einst so tugendhaften Mönch Ambrosio und der teuflischen Hexe Mathilda geht. Eine Acherbahnfahrt der Beziehungen zwischen Lorenzo, Raymond, Ambrosio und auf der anderen Seite Matilda, Agnes und Antonia. Somit lassen Inzest, Mord, Vergewaltigung, schwangere Nonnen, gefallene Mönche und viele daran beteiligte Personen keine Langeweile aufkommen, denn schliesslich hat ja auch Lucifer noch ein Wörtchen mitzureden.
Gekrönt wird das Werke mit einem überraschend langen Vorwort von Stephen King.

 

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla