Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Kerstin Fielstedde

Katerminator

Rezension © 2019 by Ute Spangenmacher für BookOla.de

240 Seiten, 13,6 x 20,3 cm
ISBN 9783740805050
Taschenbuch
10,90 €
Verlag: Emons Verlag
Inhalt:

Katzenagentin Indy ist in Gefahr: Bewaffnete Jäger der Tierversuchsanstalt sind ihr und dem iCats-Team auf den Fersen. Die Truppe findet Unterschlupf bei der strenggläubigen Freimaunzer-Sekte, die von Djann Dark angeführt wird. Doch die als Göttin verehrte Leitkatze schmiedet ihre ganz eigenen finsteren Pläne. Als Kater Ian und Ziehsohn Schneuzi den Braten riechen und türmen, geraten sie prompt in die Fänge der NSA, der Bluthunde der Nachtragendsten Schnüffler Amerikas. Das restliche iCats-Team nimmt den Kampf auf. Kann es die Kater vor brutalsten Verhörmethoden retten?

Meine Meinung:

Wow! Das ist mal richtig spannend aufgebaut. Die Charaktere sind super. Sehr gut geschildert, dass man sie vor seinem geistigen Auge sehen kann. Und jeder hat seine eigenen Macken, wie zum Beispiel Ian, der ständig einschläft. Hinzu kommt, dass das iCats-Team nicht nur aus Katzen besteht. Sie haben auch noch einen Hund, einen Regenwurm, eine Ratte und einen Vogel dabei. Dazu kommt noch ein Helfer der besonderen Art: Sie treffen auf ein Faultier. Ok, die sind ja gerade in. Aber es ist auch zu komisch.

Dieser Roman besticht durch Spannung und Witz und die Tatsache, dass alles in Berlin spielt. Diese Katzen und ihre Freunde muss man einfach mögen. Sie durch die vielen gefährlichen Situationen zu begleiten und ihnen bei der Lösung von Problemen zuzulesen, lässt einen nicht so einfach wieder los.

Auch wenn es ein offenes Ende gibt: der Anreiz zum Weiterlesen wird auch durchaus von der Story gegeben.

Super Unterhaltung!!!

Biografie Kerstin Fielstedde

Kerstin Fielstedde wurde in Wolfsburg geboren. Nach dem ­Abitur machte sie mit Auszeichnung ihr Diplom an der FH ­Münster als Designerin. Nach einer leitenden Funktion in drei Werbeagenturen als Art- und Kreativ-Direktorin wagte sie 1994 mit ­ihrer eigenen Agentur, profiel Werbemanagement, den Schritt in die Selbstständigkeit. Seit 2014 ist sie zudem ­geschäftsführende ­Gesellschafterin des profiel Instituts für identitätsbasierte ­Markenführung in Bremen.

Sechs Monate, nachdem sie und ihr Mann Katzen-Zuwachs ­bekommen hatten, begann sie, inspiriert von Ian und Inghean ihren ersten Roman „iCats Kamikatze“ zu entwickeln. Neben dem Schreiben gehören Motorrad fahren, tauchen, Squash und reisen zu ihren Hobbys – und natürlich Katzen kraulen, ­Katzen-Klickertraining … und wurden eigentlich schon die Katzen erwähnt?

 

Copyright 2021 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla