Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Heinrich Peuckmann

Das Pendel

Rezension Copyright 2018 by Ute Spangenmacher
für bookola.de
das pendel
Verlag: Lychatz Verlag
Taschenbuch, 220 Seiten
ISBN: 978-3942929035
Erscheinungsdatum: 14. September 2011
€ 5,99 empf. VK-Preis
Hier bei Amazon als eBook bestellen

Kurzbeschreibung

Eine Schussverletzung mit traumatischen Folgen hat die Karriere des Dortmunder Kommissars Bernhard Völkel eigentlich beendet. Aber da ruft ihn sein früherer Kollege Sven Schober aus Düsseldorf an und bittet um Rat.

Eine hübsche Ägypterin ist erschossen worden und mit Ägypten kennt Völkel sich doch aus. Aber mit einem Rat ist es nicht getan. Unversehens rutscht Völker in eine lebensgefährliche Mordgeschichte, erlebt eine mysteriöse Messe und muss am Ende noch einmal sein Trauma durchleiden. Nicht nur spannend ist diese Kriminalgeschichte, sondern auch geheimnisvoll und brandaktuell.

 

Meine Meinung

Spannend geschrieben. Auch wenn ich das Pendel erst mal vermisst habe, aber es kommt dann doch darin vor. Ex-Kommissar Völkel ist ein wenig eigen, hat aber immerhin seine alleinerziehende Tochter, die mühsam versucht, ihn von allem abzuhalten, was gefährlich wirkt. Dafür ist Völkel aber zu sehr Polizist. Die Geschichte lässt ihm keine Ruhe. Sein Freund Schober freut sich zwar über die Unterstützung, weiß aber auch, dass Völkel dazu neigt, eigene Wege zu gehen. Was natürlich auch passiert und Völkel sich damit in Lebensgefahr bringt. Der Zusammenhang zwischen dem Mord und einer Vereinigung, die hauptsächlich aus Bankern besteht und die sich für die besseren Menschen halten, wird Völkel bald klar. Er schleust sich ein, wird aber entdeckt...

Schlüssige Erzählung, glaubhafte Protagonisten und eine beinahe unglaubliche Geschichte.

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla