Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg

Rezension
Daphne Du Maurier
Meine Cousine Rachel

Rezension © 2017 by Ute Spangenmacher für BookOla.de

Übersetzung: Christel Dormagen und Brigitte Heinrich
Erschienen: 16.01.2017
Taschenbuch, 415 Seiten
ISBN: 978-3-458-36197-8
D: 12,00 €, A: 12,40 €, CH: 17,90 sFr
Verlag: Insel Verlag
bestellen bei Amazon

 

Kurzbeschreibung:

Ein mysteriöser Todesfall, eine geheimnisvolle schwarze Witwe – der junge Philip Ashley argwöhnt, dass Rachel mit dem überraschenden Tod seines Vormunds Ambrose zu tun hat und sinnt auf Rache. Doch als Rachel plötzlich bei ihm in Cornwall auftaucht, gerät auch er in ihren Bann.

 

Meine Meinung:

Ich bin zutiefst beeindruckt. Natürlich hatte ich schon „Die Vögel“ von Daphne Du Maurier gelesen und war damals auch schon begeistert, aber dieses Buch übertrifft alles. Noch nie zuvor habe ich ein Buch gelesen, in dem so wenig passiert und in dessen Verlauf aber eine Spannung aufgebaut wird, die nahezu unerträglich wird.
Die Geschichte wird von Philip erzählt und somit erfährt der Leser auch jederzeit seine Eindrücke und was er über andere Leute denkt. Wie er gut gemeinte Ratschläge ablehnt, weil keiner mehr ihn und auch Rachel versteht. Sie benimmt sich hingegen absolut unauffällig und schafft es, fast jeden Menschen für sich einzunehmen. Wir erleben fast ein Jahr in dem Rachel bei Philip wohnt und erleben eigentlich völlig gewöhnlichen Alltag. Und doch ist da unterschwellig dieses Gefühl, das eine nicht loslässt. Das dieser ganz normale Alltag vielleicht doch nicht so normal ist. Das da noch irgendetwas passieren muss.

Wirklich beeindruckend, wie man ganz normalen Alltag bedrohlich wirken lassen kann.
Das Ende ist zwar kurz und schmerzlos aber trotz allem auch ein wenig gruselig.

Fazit: Absolut empfehlenswert!

 

Copyright 2017 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla