Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Rainer Wittkamp

Hyänengesang

Rezension Copyright 2017 by Ute Spangenmacher
für bookola.de

Verlag: Grafit Verlag
Taschenbuch, 223 Seiten
ISBN: 978-3-89425-486-5
€ 11,00 empf. VK-Preis
Hier bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung

Einst ein gefeierter Schlagerstar mit einem Millionenvermögen, jetzt Alleinunterhalter in Privatinsolvenz: Doch sobald der Restschuldbefreiung stattgegeben wird, will Roman Weiden wieder groß durchstarten…
Der Traum zerplatzt.
Maximilian Hollweg war früher in der High Society zu Hause, bis ihn ein Unfall in den Rollstuhl brachte. Nun hat er eine behindertengerechte Penthousewohnung, einen persönlichen Assistenten und ein neues Projekt. Allerdings lassen ihn seine Träume schlecht schlafen.
Kommissar Martin Nettelbeck ist glücklich: Ein langer Urlaub steht bevor. Ein totes Callgirl, ein omanischer Militärattaché und eine Bombe lassen auch seinen Traum zerplatzen.

 

Meine Meinung

Guter, solider Krimi. Der Kommissar ist ein kluger Kopf mit einem extremen Hang zu Jazz. Das ist manchmal etwas nervig aber gehört wohl dazu. Auch das Privatleben des Kommissars kommt nicht zu kurz: Schließlich erfährt man genau, wie die Planung des fünfwöchigen Urlaubs in Afrika abläuft. Inklusive der Musikauswahl für diese Zeit.
Aber egal. Es geht ja um einen Mord. Und da muss er dann seinen Urlaub verschieben, weil er der einzige ist, der schon einmal mit dem Konsulat des Oman zu tun hatte. Das Ganze wird Nettelbecks Meinung nach sowieso im Sand verlaufen um keine politischen Probleme zu bekommen. Andererseits gibt auch ein Nettelbeck nicht so leicht auf. Und es bleibt ja auch nicht bei einer Leiche.

Fazit:
Der Krimi ist auf jeden Fall unterhaltsam. Die Figuren sind so ziemlich alle etwas schräg, was das Ganze fast etwas unglaubwürdig erscheinen lässt. Aber die Geschichte wird auch noch mit Intrigen innerhalb der Polizei gewürzt, die Nettelbeck gerne zu seinem Vorteil nutzt.

Alles in allem: gute Unterhaltung!

 

Copyright 2016 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla