Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header3.jpg
Marc Degens
Fuckin Sushi
Rezension © 2015 by Elocin Icelandiscalling für BookOla.de

Verlag: DuMont Buchverlag
320 Seiten, Hardcover
EUR 19,99 [D]
Erstverkaufstag: 18.02.2015
ISBN 978-3-8321-9747-6
bei Amazon bestellen
bei DuMont bestellen

 

Kurzbeschreibung:

Eine Schülerband aus Bonn: Fuckin Sushi. Sie singen deutsch und rocken, laut und lang. In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel, auf einem Sommerfest von Bundeswehrangehörigen oder im »Bla«. Durch ein You-Tube-Video werden die vier berühmt. Nach einer Tournee werden jedoch die Spannungen in der Band immer größer, die Oma des Erzählers stirbt, Bob Dylan kommt nach Bonn und das Ende der Schulzeit rückt näher und näher ... Fuckin Sushi ist ein wildes, anrührendes Buch über die Geborgenheit, die man nur als junger Mensch unter Freunden erfahren kann, und über eine Zeit im Leben, in der fast alles möglich scheint.

Meine Meinung:

Heinos Straßencafé in Bad Münstereifel, ein Straßenkonzert und die beiden Schüler Niels und René, mehr braucht es für den Autoren Marc Degens nicht um eine spritzige, jugendliche und lebendige Story um eine Schülerband mit dem Namen "Fuckin Sushi" zu verfassen.
Turbulent und laut erzählt er von der Entstehung und dem Werdegang der Jungs.
Verbunden mit den Pflichten die man als Schüler noch so hat, und dem eh schon aufregenden Leben eines heranwachsenden Jugendlichen, kann sich so ziemlich jeder Leser schnell in die Story einfinden, ob man selber musikalisch war oder nicht.
Die Probleme und Gedanken die man in dieser Zeit hat, sind doch bei jedem von uns ähnlich gewesen. So taucht der Leser schnell ein in die Welt der Jungs aus Bonn.
Für alle die Spaß an witzigen, jugendlichen Geschichten haben, die Verständnis für das Wilde und die Musik haben, ist "Fuckin Sushi" von Marc Degens eine klare Lesempfehlung für einige heitere Lesestunden.

 

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla