Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header5.jpg
Deborah Harkness
Die Seelen der Nacht
Rezension © 2014 by Elocin Icelandiscalling
Deborah Harkness: Die Seelen der Nacht
Verlag Blanvalet
Originaltitel: A Discovery of Witches
Originalverlag: Penguin Viking, New York 2011
Übersetzung: Christoph Göhler
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 800 Seiten
ISBN: 978-3-7645-0391-8
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben

Rezension
Diana studiert in London und verhält sich wie jede andere junge Frau auch. Sie geht auf Feiern, treibt gerne Sport und ist auf der Suche nach dem für sie perfekten Partner. Das einzige was sie von den anderen unterscheidet ist - sie ist eine Hexe. Allerdings unterdrückt sie ihre Kräfte und möchte am liebsten ein ganz normales Leben leben.
Dies gelingt ihr bisher auch ganz gut, bis plötzlich Matthew in Ihrer Umgebung auftaucht und von einem Moment auf den anderen ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.

Fazit:
Deborah Harkness hat mit "Die Seelen der Nacht" einen soliden Start in Ihre Hexen / Vampir Trilogie hingelegt. Für meinen persönlichen Geschmack gibt es auf den knapp 800 Seiten viel zu viele Längen, in denen nicht wirklich viel passiert. Dabei hat die Autorin mich immer wieder verloren und es fiel mir schwer dem eigentlichen roten Faden in der Story zu folgen. Die Idee zur Story ist nicht wirklich neu, allerdings hat der dann doch flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin mich immer wieder dabei gehalten. Für waschechte Vampir Story Fans sicher ein Muss, für alle anderen nicht unbedingt eine Leseempfehlung.

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla