Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg
Jodi Meadows
Das Meer der Seelen
Nur ein Leben
Rezension © 2013 by Elocin Icelandiscalling für BookOla.de

Jodi Meadows:  Das Meer der Seelen - Nur ein Leben
Verlag: Goldmann Verlag
Originaltitel: Erin Incarnate:
The Newsoul Trilogy - Teil 1 (Erin Incarnate)
Originalverlag: Harper Collins
Übersetzung: Michaela Link
Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten
ISBN: 978-3-442-47601-5
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Kurzbeschreibung
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...

Meine Meinung:
Ana ist eine Neuseele. Als sie völlig auf sich gestellt in Gefahr gerät, taucht Sam aus dem Nichts auf, und rettet Ihr das Leben. Er nimmt sie mit sich auf seier Reise nach Heart, der grossen Hauptstadt des Reiches, indem auch Ana das Licht der Welt erblickte. Ihre Mutter hat sie aber nie geliebt. Weil Ana anders ist. Sie ist die einzige Neuseele. Alle anderen Menschen, werden seid 1000enden von Jahren immer wieder geboren. Zwar in neuen Körpern, als neue Personen, aber immer mit der selben Seele.
Sam nimmt Ana mit nach Heart und will sie dort eingliedern, was den Einwohnern nicht gefällt. Sicher ist die Stadt nie wirklich, weil der unheimliche Tempel in ihrer Mitte regelmässig von Drachen angefallen wird. Als Ana und Sam eines abends auf offener Strasse überfallen und fast getötet werden, will Ana sich nicht länger das Leben schwer machen, und versucht herrauszufinden, was es mit dem Tempel, Ihrer Mutter und nicht zuletzt mit sich selbst auf sich hat.

Fazit:
Jodi Meadows Roman "Das Meer der Seelen" ist ein Highfantasy Abenteuer, mit welchem ich persönlich nicht wirklich warm geworden bin. Ich brauchte ewig lange um in der Story einen Sinn zu finden. Der Schreibstil ist nicht zu kritisieren und lässt sich flüssig lesen, wenn nur ein wenig mehr Schwung in all dem wäre. Die letzten ca. 100 Seiten geben der Geschichte dann noch den dringend benötigten Pfiff und lösen das ganze noch spannend und auch plausibel auf. Auch das wunderschöne Cover trösten mich nicht wirklich über die leider etwas flach ausgefallene Story hinweg.

Copyright 2018 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla