Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg

Kristof Manusson
Gebrauchsanweisung für Island
Rezension © 2013 by Elocin Icelandiscalling für BookOla.de

Kristof Manusson: Gebrauchsanweisung für Island
208 Seiten
€ 14,99 [D], € 15,50 [A], sFr 21,90
ISBN: 9783492275880
Verlag: Piper Verlag

Kurzbeschreibung

Gletscher und Geysire, wilde Pferde und schräge Charaktere, ein exzessives Nachtleben, Björk und die höchste Dichte an erfolgreichen Krimiautoren: Island hat längst eine Gebrauchsanweisung verdient.

Trolle und Elfen, heiße Quellen und Vulkane, die ganz Europa lahmlegen: Der halb deutsche, halb isländische Schriftsteller Kristof Magnusson zeigt uns das sagenhafte Island wie das alltägliche – das jüngste Land der Erde, das vom Erdbeben bis zur Finanzkrise keinen Unfug auslässt. Er kennt das Sterben der Fischerdörfer und die Landflucht, nimmt uns mit in Nationalparks und zu Sommerfestivals, bei denen die Isländer in Scharen zelten. Er verrät, wie das Nachtleben in Reykjavík und wie die isländische Schwimmbadkultur funktioniert. Warum hier jeder zwei Jobs hat und wie die Banken größer werden konnten als der Staat. Weshalb die Sagas für die isländische Kultur immer noch so wichtig sind. Und was es mit der »Kochtopfrevolution« auf sich hat.

Meine Meinung:
Island ist exotisch? Vielleicht nicht so wie man sich das im ersten Moment vorstellt. Aber bei genauerem Hinsehen bemerkt man das die kleine Insel so weit oben im Norden vieles hat, was zwar klar europäisch, aber doch wieder ganz anderes als bei uns ist. Und genau darauf sind die Isländer so stolz. Sie wollen modern sein, mithalten, aber eigenständig bleiben, kreativ und so ist auf Island vieles was uns wohlbekannt ist, doch wieder anders. Das haben sich die Insulaner hart erarbeitet, denn das Land machte es den Menschen nie leicht, dort zu leben. Die Natur ist stark und wild und so entstand kurz vorm südlichen Polarkreis ein Volk das mit schon fast stooischer Ruhe gegen Vulkane, Erdbeeben und meterhohen Schnee ankämpft und auch dann nicht verzagt, wenn der Kampf mal verloren wird. Feiern, Familie und der Ruf in der Welt sind hier immer Tagesthema, ob beim Treffen auf der Strasse oder im Schwimmbad.

Gerade in Reisevorbereitungen für einige Tage auf Island habe ich dieses Buch gelesen. Schon viele, viele Jahre hat mich die Insel aus Feuer und Eis in ihren Bann gezogen. Dieses Buch von Kristof Magnuosson hat das Feuer und die Vorfreude in mir nochmals angefacht. Ich will endlich in Keflavik landen, in der blauen Lagune baden, in tiefe Erdspalten blicken, Nordlichter über meinen Kopf sausen sehen und auf dem Laugavegur am Wochen- ende feiern gehen.

Fazit:
Danke an Kristof Magnusson für diesen tollen Bericht aus einem einzigartigen Land und seinen einzigartigen Menschen.

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla