Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header3.jpg
Caroline Ørsum
Disconnected 03
Schlaf, Kindlein, schlaf

Rezension © 2012 by Elocin Icelandiscalling
für BookOla.de
disconnected
Broschiert, 156 Seiten
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos)
ISBN-10: 3440130746
ISBN-13: 978-34401307420

Kurzbeschreibung

Seit Jonathans Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Obwohl Liv, Nick und Mateus ihn in Griechenland suchen, glaubt nur Liv daran, Jonathan noch lebend zu finden. Um sich abzulenken, zieht Liv mit Majse durch die Clubs von Kopenhagen. Plötzlich werden auf Facebook Bilder von Majse gepostet, halbnackt, auf einem roten Sofa. Liv beschließt, denjenigen zu suchen, der das getan hat. Nach eine durchfeierten Nacht wacht sie benommen auf und liegt in einer fremden Wohnung auf einem roten Sofa ...

Meine Meinung:
Majse ist neu auf der Schule und hat noch keinen richtigen Anschluss gefunden. Da entscheidet sich Ive dazu, sich der neuen anzunehmen. Schnell freunden sie sich an, gehen regelmässig gemeinsam feiern. Eines Tages verschwindet Majse, nachdem sie sich nachts ins Taxi nach hause gesetzt hat, und bald darauf tauchen Fotos von Ihr bei facebook auf, die Ihre missliche Lage dokumentieren. Halb nackt liegt
sie da bewusstlos auf einem roten Sofa.
Als Majse endlich wieder auftaucht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Jemand muss ihr K.O. Tropfen in Ihren Drink gegeben haben.
Ive ist erschüttert und wild entschlossen diese Sache aufzudecken, denn auf Facebook tauchen bald darauf weitere Bilder von anderen Mädchen auf, und keine will mit der Sache zur Polizei gehen aus lauter Scham. Ihre Freunde Mateus und Nick sind bei der Suche nach dem Täter an Ihrer Seite und helfen ihr am Schluss aus einer sehr misslichen Situation...

Caroline Orsum hat mit "Schlaf, Kindlein, schlaf..." die Disconnected Reihe fortgesetzt. Ihr Schreibstil ist sehr knanp und knackig. Anfangs fiel es mir dadurch etwas schwer in die Story rein zukommen. Es gibt so unendlich viele kurze Sätze, dass man schnell was verpasst, wenn man einen mehr oder weniger überfliegt. Alles in allem ist die Story kurzweilig, mehr oder minder spannend. So wirklich aufgesogen hat sie mich
leider nicht.

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla