Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Christina Björk 
Linnea im Garten des Malers
 
Rezension © 2011 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de
linnea

Originaltitel: Linnéa i Malarens Trädgard
Originalverlag: Rabén & Sjögren Bokförlag
Übersetzung: Angelika Kutsch
Fotos / Illustrationen: Lena Anderson
Hardcover 54 Seiten
ISBN: 978-3-570-07830-3
€ 12,50 [D] | € 12,90 [A] | CHF 18,50
Verlag: cbj
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:
Linnéa fährt nach Paris! Aber nicht wegen des Eiffelturms. Nein, sie besucht mit ihrem Freund, dem Gärtner Blümle, den Garten des Malers Claude Monet. Dort entstanden die einzigartigen Seerosenbilder, die den impressionistischen Künstler weltberühmt gemacht haben. Linnéa erfährt alles über Monets Leben, über seine Familie und lernt nebenbei ein bißchen von Paris kennen.

Meine Meinung:
Das in der Stadt aufgewachsene kleine Mädchen Linnea reist mit ihre Freund Blümle, einem alten Gärtner, nach Paris. Sie besuchen dort den Garten des Impressionisten Claude Monet in Giverny. Und hier schafft es die Autorin Christina Björk auf eine faszinierende Art den Kindern (und nicht nur den Kindern) den Maler Monet näher zu bringen, ohne zu tief in den Impressionissmus abzugleiten. Die Texte sind für jedermann gut verständlich und unsere Tochter zeigt nun auch Interesse an der Malerei und auch an den Unterschieden den verschiedenen Stilrichtungen, und auch die Illustrationen des Buches sind gut ausgewählt und unterstreichen sehr gelungen den Inhalt.

Fazit:
Ein fundiertes und lesenswertes Buch über Monet und die Malerei. Absolut lesenswert!

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla