Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Tim Seeley
Hack/Slash 06
Zeit zu lieben, Zeit zu slashen

Rezension © 2011 by Gerald Schnellbach für BookOla.de
hack_slash_6
A5, Hardcover,
vierfarbig, 186 Seiten,
Preis: 19,80 €
ISBN 978-3-942649-66-7
Verlag: Cross Cult

Kurzbeschreibung
Die Familienzusammenkunft der Hacks lief alles andere als erfreulich ab und hinterließ tiefe seelische Narben bei der jungen Slasher-Jägerin Cassie Hack. Ihr Vater starb in ihren Armen, ihre Mutter (ein weiteres Mal) durch ihre Hand. Nun hat Cassie ein für alle Mal die Lust am Slasher-Slashen verloren und möchte ein ganz normales Leben führen. Vielleicht mit Schauspielerin und Ärger-Magnet Georgia, für die sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle empfindet. Ist es zu viel verlangt, nach all den Jahren von Gewalt und selbstloser Jagd auf Triebtäter und untote Killer ein wenig Zeit für sich und seine Lieben einzufordern? In Cassies Fall leider schon: Denn eine dämonische Kopfgeldjägerin aus der Dimension Nef (wo Cassie sich auch schon Feinde gemacht hat) ist ihr auf den Fersen. Und die Polizei, die von dem Medium Muffy Joworski auf Cassies Spur gebracht worden ist, macht die Vigilantin für die grausamen Verbrechen der Slasher, die sie zur Strecke gebracht hat, verantwortlich. Und letztlich: Wenn Cassie sich aus dem Auge-für-Auge-Business zurückzieht, was wird dann aus ihrem Partner Vlad, dem wegen seiner körperlichen Deformationen nicht die Flucht in den Alltag offen steht?

Meine Meinung:
Mit „Zeit zu lieben, Zeit zu slashen“ liegt nun der sechste Band mit dem „Popkultur-Chick“ (O-Ton des Verlags) Cassandra „Cassie“ Hack in der handlichen Hardcoverausgabe des Cross Cult Verlags vor. In den USA arbeitet man übrigens zur Zeit an Band zehn.

Wieder einmal hat die Slasherjägerin alle Hände voll zu tun. Auch wenn sie zu Beginn eigentlich eine kleine Pause einlegen möchte, um sich ein paar privaten (und auch erotischen) Dingen zu widmen, haben die letzten Abenteuer das toughe Goth-Girl doch arg mitgenommen. Aus diesem Grund haben wir es auch mal mit einigen leisen und sensiblen Tönen zu tun, bevor es wieder richtig splattermäßig zur Sache geht. Im Gegensatz zu vorangegangen Büchern sind aber diesmal Vorkenntnisse erforderlich. Ein wenig aus Band eins, vor allem aber aus Band drei und fünf.

Hack/Slash ist eine herrlich schräge und vor allem spannende Slasherfilm-Parodie, die sich selbst nicht allzu Ernst nimmt. Derzeit wohl mit das abgefahrenste, was der Comicmarkt in diesem Genre zu bieten hat. Ihr werdet Cassie mögen!

Schon seit längerem wird übrigens über eine Verfilmung spekuliert. Diese soll nun angeblich langsam Gestalt annehmen. Nachdem einige Zeit lang der Name Megan Fox im Netz herumgeisterte, ist für die Rolle der Cassie aktuell Allison Scagliotti (Warehouse 13) im Gespräch.

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla