Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header4.jpg
Alison Goodman
EONA
Drachentochter
Rezension © 2010 by Klaus Spangenmacher für bookola.de
Eona
Originaltitel: Eon-Dragoneye Reborn
Originalverlag: Penguin US (Viking)
Aus dem Englischen von Andreas Heckmann
Ab 12 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-570-13565-5
€ 18,95 [D] | € 19,50 [A] | CHF 33,90
Verlag: cbj

zum Autor
Alison Goodman wurde 1966 geboren und lebt heute, nach vielen Reisen, wieder in ihrer geliebten Heimat Melbourne, wo sie kreatives Schreiben unterrichtet und Jugendbücher schreibt."EONA - Drachentochter", der erste Teil ihrer neuen All Age Fantasy, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem begehrten Aurealis Award 2008 für den besten Fantasyroman.

Kurzbeschreibung
Eine berührende Heldin im Kampf gegen mächtige Drachenmagier
Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona, das Mädchen aus den Salzminen, träumt davon, eine von ihnen zu sein, schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Eonas Traum ist Frevel und Rebellion – ist es doch Mädchen und Frauen unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken. Als Eona sich als Junge verkleidet in die Auswahlzeremonie schmuggelt, geschieht das Unglaubliche: Der lange verschollene Spiegeldrache erwählt sie zu seiner magischen Novizin. Doch einer hat in ihr das Mädchen erkannt: der charismatische Lord Ido, erstes und mächtigstes Drachenauge. Als er Eonas besondere Kräfte für seine dunklen Pläne missbrauchen will, muss sie schneller lernen, ihre Magie zu beherrschen, als je ein Novize zuvor ...

Meine Meinung
Wer in diesem Buch hochklassige Fantasy erwartet wird nicht enttäuscht. Das faszinierende an diesem Werk von Alison Goodman ist die im asiatischen Raum angesiedelte Fantasywelt und die Verbindung von Drachenzauber und Magie.
Sie muss sich nicht hinter den aktuellen Großen der Fantasy verstecken.
Die Protagonistin Eona hat die seltene Fähigkeit Drachen, die sonst für jeden ausser den Drachenaugen unsichtbar sind, zu sehen. Sie ist in den Salzminien aufgewachsen und will mehr als das Leben einer unterdrückten Frau, der es auch noch verboten ist Magie auszuüben.
Nur ihr Meister, der sie auch als Lehrling aufnimmt, glaubt an sie. Er deckt auch ihre Verleugnung ihres Weiblichkeit und bringt sie dazu, sich als Drachenauge zu bewerben. Doch ihr wahres Wesen darf nie bekannt werden und so beginnt eine hinreissende Odysee.
Bei der alles entscheidenden Zeremonie zur Wahl des neuen Drachenauges wird sie von dem jahrhunderte verschollenen 12. Drachen, dem Spiegeldrachen zur Novizin auserwählt. Dadurch zieht sie aber den gesamten Zorn des amtierenden Drachenauge Ido auf sich. Doch dieser erkennt das Mädchen in ihr und versucht alles sie für seine Zwecke zu benutzen.

Fazit
Dieses Buch besticht vor allem durch die gute Schilderung der Entwicklung von Eona und ihres Werdegangs. Auch die anderen Charaktere sind wunderbar beschrieben und haben ihre ganz eigenen Werte und Bedeutungen. Es reizt immer wieder zum weiterlesen und man wird dafür auch mit einem grandiosen Ende belohnt. Das Ende lässt sogar noch Spielraum für einen hoffentlich kommenden zweiten Band.

Wertung 5 von 5 BookOla-Stars

Copyright 2020 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla