Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

und nun findet man auch unsere ersten Gehversuche auf Mastodon

Rayne Havok

Verführte Leichen

Rezension © 2022 byThomas Herzhauser für joe-hill.de, BookOla.de, kingwiki.de

Buchreihe: Festa Extrem
Hardcover, Verlag: Festa
Originaltitel: XXX / The Embalmer
Übersetzer: Simona Turini
ISBN: Ohne ISBN
Format: Paperback
Umfang: 112 Seiten
Preis: € 13,99

Verkauf ab 18 Jahre
Link zum Buch

Kurzbeschreibung

Zwei Novellen aus dem amerikanischen Underground der Extrem-Literatur.

XXX: Xavier ist ein Teufel in Menschengestalt. Wenn er mit seinen Opfern fertig ist, schneidet er ihnen ein X in die Haut.

Verführte Leichen: Sadie arbeitet in einem Bestattungsunternehmen und erliegt ihren verdorbenen und obszönen Gedanken.

Meine Meinung:

Kurzweilige und rasante Unterhaltung, definitiv nichts für Menschen mit einem empfindlichen Magen. „XXX“ ist eine harte und schonungslose Rape-and-Revenge Story, wohingegen „Verführte Leichen“ in die obszöne Welt der Nekrophilie abtaucht.
Rayne hält sich in beiden Novellen nicht mit einem langen Vorgeplänkel auf und kommt sehr schnell zur Sache. Wer auf die Einhaltung moralischer Grenzen und gesellschaftlicher Normen besteht, sollte hier definitiv die Finger weglassen. Alle anderen erwartet in den beiden Geschichten ein blutiger und abartiger Trip.

Fazit:
Fans des Extremen kommen hier definitiv auf ihre Kosten!

Wertung:
5 von 5 Sternen

Über die Autorin:
Rayne Havok lebt in Phoenix, Arizona, inmitten der amerikanischen Wüste. Sie ist ein bisschen psychotisch und geht nicht viel raus, aus Angst, in der Wüstenhitze zu Tode zu schmelzen.
Sie ist ein großer Horrorfan und bewundert besonders die extremen Spielarten in all ihren verkommenen Varianten: »Ich liebe Sex und Blut und verbringe einen großen Teil der Zeit damit, meine Figuren und ihre Tabubrüche auszuarbeiten.«
Rayne lebte nach 2000 für einige Jahre in Deutschland (Kitzingen), weil ihr Ehemann als Soldat der US-Armee dort stationiert war.
Pythor auf www.horrorundthriller.de: »Rayne setzt an Härte & kontroverser Literatur neue Maßstäbe & verschiebt die moralischen Grenzen ...«

 

 

Copyright 2022 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla