Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header4.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Tina Schmid

Tod in der Champagne

Rezension © 2021 by Ute Spangenmacher
für BookOla.de

Broschiert: 208 Seiten
    Verlag: Emons Verlag
    Sprache: Deutsch
  ISBN-13: 978-3740812522

Bei Emons bestellen

Kurzbeschreibung

Ein grauenvoller Fund erschüttert die Bewohner des Val Calanca - und in dem abgelegenen, wild-ursprünglichen Bündner Tal ist von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Ein totes Neugeborenes, von der Mutter fehlt jede Spur. Der junge Ermittler Flurin Albertini und sein Team von der Kantonspolizei Graubünden nehmen Feriengäste, Zugezogene und Alteingesessene ins Visier, und nach und nach tun sich immer tiefere, menschliche Abgründe vor ihnen auf. Bis weitere Details zutage treten und die Unglücksnacht plötzlich in einem neuen Licht erscheint.
"Die Hütte lag oberhalb von Landarenca im Wald. An die Fahrt mit der Seilbahn konnte sie sich kaum erinnern. Auch wie sie es von der Bergstation hierher geschafft hatte, wusste sie nicht. Wie weit würde er gehen, um sie zu finden?"

Meine Meinung:

In diesem Roman bekommt man ganz schön Abwechslung geboten: Man verfolgt die Polizeiarbeit, man begleitet die Mutter des toten Neugeborenen auf ihrer Flucht, man folgt auch ihrem Freund, der sich auf die Suche nach ihr gemacht hat und man folgt auch dem Mann, der alles daran setzen will, um sie zum schweigen zu bringen.
Das kann manchmal ganz schön heftig sein. Und es zehrt definitiv an den Nerven, erst recht, wenn man selbst Mutter oder Vater ist. Flurin ist auch erst seit kurzem Vater und er kann sich ausmalen, wie es der Mutter geht, wenn sie nicht zufällig selbst ihr Kind umgebracht hat. Die Polizei kommt nur langsam voran, da sich kaum jemand an die junge werdende Mutter erinnern kann. Und wenn es jemand wagt, mit der Polizei zu reden, bekommen die mehr Arbeit.
Ein Krimi, der nicht unbedingt auf Action setzt, aber nichtsdestotrotz spannungsgeladen ist bis zum Ende. Und nicht nur spannend, er ist auch durchaus witzig und traurig. Dieser Krimi hat sehr viel zu bieten.

Lesefutter!!!

Über die Autorin

Tina Schmid, geboren 1984, schrieb ihre ersten Geschichten als Kind. Das Schreiben begleitet sie auch in ihrer Tätigkeit als Primarlehrerin und im Unterrichten von Deutsch als Zweitsprache. Sie lebt seit über zehn Jahren im Herzen Zürichs. Immer wieder aber entflieht sie dem Stadtleben und fährt ins Val Calanca im Kanton Graubünden.

Copyright 2021 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla