Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header1.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Martin Roos

Tod in der Champagne

Rezension © 2021 by Ute Spangenmacher
für BookOla.de

Broschiert: 272 Seiten
    Verlag: Emons Verlag
    Sprache: Deutsch
  ISBN-13: 978-3-7408-1264-5

Bei Emons bestellen

Kurzbeschreibung

In der Champagne sterben unter dubiosen Umständen Mitglieder bekannter Winzer- familien. Der eigenwillige Trauerredner Bendix Kaldevin schöpft Verdacht: Hier ist etwas faul. Seine Nachforschungen führen ihn quer durch die Region Grand Est mit ihren Weinbergen, urigen Dörfern, himmlischen Getränken und köstlichen Menüs - und weit zurück in die Vergangenheit. Auf einmal erscheinen die Todesfälle in einem anderen Licht, und Bendix droht in einem Verwirrspiel aus Habgier und Rache selbst in eine mörderische Falle zu geraten.

"Sie wollte nicht sterben. Sie dachte an ihre Heimat, die Champagne. Sah die Weinberge, die Kreideböden, von der Sonne gewärmt im glänzenden Licht. Sie wäre gerne noch einmal heimgekehrt."

Meine Meinung:

Im Großen und Ganzen begleitet man Bendix, der einige Leute in der Gegend kennt und deswegen auch mit so ziemlich allen reden kann. Das kommt auf jeden Fall dem Kommissar zugute, der Bendix Verbindungen nutzt, um an Informationen zu kommen. Bendix hingegen ist eigentlich nur daran interessiert, vom Kommissar Informationen über den Tod seines Bruders zu bekommen, der schon vor vielen Jahren angeblich ertrank. Auf der Suche nach der Ursache zweier merkwürdiger Todesfälle kommt Bendix einer alten Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg auf die Schliche. Damit löst er einige Vorfälle aus und gerät immer mehr selbst in Gefahr.

Eine sehr interessante Geschichte, die leider etwas zu seicht daher kommt. Irgendwie scheinen dort auch Morde noch sehr seicht begangen zu werden und die Menschen nehmen es mit einer gewissen Gleichgültigkeit hin. Es war zwar gut, aber eben nicht wirklich ein Krimi. Trotzdem gute Unterhaltung.

 

Über den Autor

Martin Roos, Jahrgang 1967, wurde am Lehrstuhl für Allgemeine Rhetorik in Tübingen promoviert und arbeitete als Wirtschaftsredakteur für die Verlagsgruppe Handelsblatt. Heute ist er Autor, Journalist und Redenschreiber. 2019 wurde er zum Chevalier im »Ordre des Coteaux de Champagne«, einem der ältesten Weinorden Frankreichs, ernannt. Die Champagne ist für ihn nicht nur Inspiration für Reisen und Genuss, sondern auch für Kriminalgeschichten, die er in der Region spielen lässt.

Copyright 2021 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla