Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header2.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Carlos Ruiz Zafòn

Friedhof der vergessenen Bücher

Rezension © 2021 by Ute Spangenmacher
für BookOla.de

Broschiert: 154 Seiten
    Verlag: Fischer Verlage
    Übersetzer: Lisa Grüneisen, Peter Schwaar
  ISBN-13: 978-3103970937

Kurzbeschreibung

Eine letzte Reise in die magische Erzählwelt von Carlos Ruiz Zafón

Der Friedhof der vergessenen Bücher ist der geheimnisvolle Ort, um den das gesamte Erzähluniversum von Carlos Ruiz Zafón kreist: Eine tief unter Barcelona verborgene Bibliothek, in der die Bücher darauf warten, ihre Seele an ihren Leser weiterzugeben. Im 2001 erschienenen Roman »Der Schatten des Windes« entführte uns Carlos Ruiz Zafón zum ersten Mal in dieses magische Labyrinth und schuf einen Weltbestseller.

Zafóns letztes Projekt war es, diesen Ort in Erzählungen weiter wachsen zu lassen. Es entstand ein Geheimfach von Geschichten, das hier zum ersten Mal vollständig geöffnet wird. Es war sein großer Wunsch, diese Texte in einem Buch zu sammeln, nun wurde es zum letzten Geschenk an seine Leser und Leserinnen.

Mit sieben bislang unveröffentlichten Erzählungen.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist sehr beeindruckend. Der Erzählstil, der sehr gut an die Zeit angepasst ist, in der die Erzählungen spielen. Ganz abgesehen davon, dass der Autor es sehr gut versteht, mit Worten Bilder zu malen. Man sieht die Protagonisten vor sich, man erlebt mit ihnen die Geschichten. Und die sind in keine Kategorie einzuordnen. Liebesgeschichte gemischt mit historischem Roman und Gruselgeschichte mit einer Prise Humor. Das Ganze macht das Lesen dieses Buches zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Die Akteure sind immer genau so, dass man mit ihnen leidet, mitfiebert und sich auch gemeinsam ängstigt. Dazu noch die Bilder, die einem das Gelesene noch einmal etwas näher bringen.

Am Ende des Buches gibt es noch die Vita des viel zu früh verstorbenen Autors und eine Auflistung von Meinungen zu seinen schon veröffentlichten Werken. Und das ist in diesem Falle auch wirklich so gemeint: das ist nicht einfach nur ein Buch, es ist ein Werk. Jetzt wohl ein Gesamtkunstwerk, da wohl keine weiteren Geschichten folgen dürften.

Das war „Abtauchen in eine fremde Welt“ in Perfektion!

Lesefutter!!!!!

Über den Autor

Carlos Ruiz Zafón begeisterte mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. »Der Schatten des Windes«, »Das Spiel des Engels«, »Der Gefangene des Himmels« und »Das Labyrinth der Lichter« waren allesamt internationale Bestseller. Auch »Marina«, der Roman, den er kurz vor den großen Barcelona-Romanen schuf, stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Seine ersten Erfolge feierte Carlos Ruiz Zafón mit den drei phantastischen Schauerromanen »Der Fürst des Nebels«, »Mitternachtspalast« und »Der dunkle Wächter«. Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und starb 2020 in seiner Wahlheimat Los Angeles.

https://www.carlosruizzafon.de/site/crzafon/home

Copyright 2021 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla