Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.
Header6.jpg

Die Autoren von BookOla.de erstellen Rezensionen von Romanen, Kurzgeschichten
und allem was von bekannten und unbekannten Autoren zu Papier gebracht wird.
Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Karen Dionne

Die Rabentochter

Rezension © 2020 by Ute Spangenmacher
für BookOla.de

Paperback: 352 Seiten
    Verlag: Goldmann
Übersetzer: Andreas Jäger
    Sprache: Deutsch
    ISBN-13: 978-3-442-48934-3
bei Amazon bestellen
 

 

Kurzbeschreibung

Fünfzehn Jahre ist es her, dass die damals 11-jährige Rachel Cunningham ihre Mutter erschoss. Ein tragischer Unfall - so ihre Erinnerung. Seither lebt Rachel freiwillig in einer psychiatrischen Klinik, ohne ihre Schuldgefühle je überwunden zu haben. Doch Trevor Lehto, ein Bekannter und angehender Journalist, möchte für eine Reportage mehr über den damaligen Fall herausfinden. Auch in Rachel erwacht der Wunsch, sich endlich der ganzen Wahrheit zu stellen. Wild entschlossen verlässt sie die Klinik und fährt zu ihrer Tante Charlotte und ihrer Schwester Diana, die im Elternhaus von Rachel und Diana leben, einem herrschaftlichen Jagdhaus. Damit begibt sich RAchel jedoch in höchste Gefahr, denn die beiden hüten ein tödliches Geheimnis...

Meine Meinung:
Fünfzehn Jahre in einer psychiatrischen Klinik! Freiwillig! Weil man der Überzeugung ist, seine eigene Mutter erschossen zu haben. Das für sich ist schon heftig genug.
Aber nach 15 Jahren bekommt Rachel durch den Reporter Trevor Einblick in die Polizeiakte. Und dort liest sie, dass sie ihre Mutter nicht erschossen haben kann. Das Gewehr mit dem sie getötet wurde wäre viel zu schwer für Rachel als 11jährige gewesen. Aber sie sieht die Szene immer in ihren Träumen, wo sie mit ihrem kleineren Gewehr neben der Leiche ihrer Mutter steht und ihr Vater sich dann selbst erschießt. Ist ihre Erinnerung so falsch? Um das Herauszufinden entlässt sie sich aus der Klinik und macht sich mit Trevor auf  den Weg nach Hause.

Die Geschichte wird immer abwechselnd von ihrer Mutter erzählt, was damals geschah, oder die Geschichte von Rachel heute. Sie kann sich an vieles nicht erinnern, aber nach und nach fällt ihr vieles wieder ein. Wenn man die Geschichte der Mutter liest, ist man schon richtig entsetzt, aber vor allem versteht man es nicht, warum sie nicht einmal Rachel die Wahrheit über ihre Schwester Diana gesagt hat. Und warum sie nichts unternommen hat.

Das Buch ist vollkommen zu Recht ein Psychothriller. Denn ein Großteil des Wahnsinns besteht aus den perfiden „Spielen“ von Diana und ihrer Tante Charlotte. Das Ganze spielt dafür in einer wohl mehr als traumhaften Landschaft,, die sehr authentisch beschrieben wird. Auch die Charaktere sind äußerst glaubwürdig, auch wenn es einem schwerfällt, die Eltern von Diana und Rachel zu verstehen. Und die Geschichte an sich ist so … widerlich glaubhaft, dass es dem Leser/der Leserin an manchen Stellen schwer fällt, einfach weiterzulesen.

Fazit:
Da mich Psychothriller immer interessieren, konnte ich nicht umhin, diesen zu lesen. Und er ist es absolut wert.
Lesefutter!!!


Über die Autorin:
Karen Dionne hat in jungen Jahren mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter ein alternatives Leben in einer Hütte auf der Upper Peninsula geführt. Ihre Erfahrungen in der Wildnis von Michigan inspirierten sie zu ihrem Psychothriller-Debüt und großen Bestseller »Die Moortochter«, dem mit »Die Rabentochter« wieder ein packender Psychothriller folgt. Heute lebt Karen Dionne mit ihrem Mann in einem Vorort von Detroit, wo sie an weiteren Spannungsromanen schreibt.

 

Copyright 2021 by www.BookOla.de
Joomla templates by a4joomla